Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Straßen in Seedörfern werden ausgebessert

Behelfsstraße befestigt Straßen in Seedörfern werden ausgebessert

Der Freizeitverkehr, frostige Winter und die Verlegung von Versorgungsleitungen haben am Seeburger See Spuren hinterlassen. Viele Straßen in Seeburg und Bernshausen weisen Schäden auf. In diesem und den kommenden Jahren sollen sie nach und nach ausgebessert werden.

Voriger Artikel
Mutter Natur und Fachwissen entscheiden
Nächster Artikel
Kinobetreiber übernimmt das Soley

Reparaturarbeiten in Bernshausen: Im Beekweg werden Fahrbahn-Schäden behoben.

Quelle: Thiele

Seeburg/Bernshausen. Der Anfang ist jetzt gemacht. In Seeburg hat in dieser Woche die Firma Vollmer die Fahrbahndecke an der Kreuzung Seestieg/Wollbrandshäuser Straße ausgefräst und erneuert. Zurzeit werden in Bernshausen punktuell Schäden ausgebessert – im Beekweg und am Fußweg zum See in der Fischergasse. Außerdem wurde die Firma Stitz beauftragt, in beiden Orten Querrisse auf Fahrbahnen zu verfüllen. Auch das soll noch vor dem Wintereinbruch geschehen. Für die Reparaturarbeiten an Straßen will die Gemeinde wie in diesem Jahr auch in den kommenden Jahren jeweils 20 000 Euro im Etat veranschlagen.

Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. In der Seestraße in Seeburg sowie im Mühlenweg und der Oberdorfstraße in Bernshausen reichen Ausbesserungsarbeiten nicht aus, für eine kostenintensive Grundsanierung fehlt der Gemeinde Seeburg aber das Geld. Bei einer kompletten Erneuerung der Straßen würden zudem auch die Anwohner mit Ausbaubeiträgen zur Kasse gebeten.

Im Seeburger Gewerbegebiet Nord ist jetzt vorerst von der Firma Günther die dortige Behelfsstraße befestigt worden. Der weitere Ausbau des Gewerbegebietes, in dem Sägewerk, Bautreff, Tierarztpraxis und Feuerbäcker angesiedelt sind, ist jedoch auf Eis gelegt worden. „Die strittige Erschließung der eigentlichen Gewerbestraße ist auf noch nicht absehbare Zeit gestoppt worden“, bestätigt Bürgermeister Harald Finke (CDU): „Die Gewerbetreibenden werden zurzeit nicht belastet.“ Die Behelfsstraße von der Kreisstraße zum Sägewerk, die nur zur Hälfte im Bebauungsplan für das Gewerbegebiet liegt, hat die Gemeinde auf eigene Kosten bis zum Waldweg in beschränkter Breite befestigen lassen.

Der Untergrund sei schlechter gewesen als angenommen, sagt Finke. Statt der veranschlagten 42 000 Euro werde der Ausbau die Gemeinde voraussichtlich rund 54 000 Euro kosten.

ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Strapazierte Freizeitpiste
Die dörfliche Idylle trügt: Über die Seestraße schiebt sich an Schönwetter-Wochenenden fast der gesamte Verkehr zum Seeburger See.

Zu den am meisten belasteten innerörtlichen Straßen im Eichsfeld gehört die Seestraße in Seeburg, über die fast der gesamte Freizeitverkehr zum Seeburger See rollt. Da der Parkplatz am See gebührenfrei geblieben ist, bringt der Großraumparkplatz außerhalb des Ortes kaum Entlastung.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt