Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Karnevalsgesellschaft Krebeck feiert Rosenmontag

Schlämmer-Auftritt im Nebel Karnevalsgesellschaft Krebeck feiert Rosenmontag

260 Zuschauer haben am Montagabend den Büttenabend im Krebecker Bürgerhaus besucht. Dabei genossen sie ein vierstündiges Programm, das rund 60 Darsteller für sie auf die Bühne brachten. Einer von ihnen: die Kunstfigur Horst Schlämmer, der den bunten Reigen eröffnete.

Voriger Artikel
Kinderkarneval in Hilkerode

Die Krebecker Prinzengarde zieht begleitet vom Klatschen der 260 Zuschauer in das Bürgerhaus ein.

Quelle: Richter

Krebeck. Nebelschwaden zogen über die Bühne, ein Stroboskoplicht flackerte hell. Dann öffnete sich die Tür am seitlichen Bühnenrand und da stand er: Horst Schlämmer, gespielt von Gregor Brennecke, Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft Krebeck (KGK). Im gewohnten Trenchcoat flirtete Schlämmer, stellvertretender Chefredakteur des fiktiven Grevenbroicher Tagblatts, mit den Damen im Saal und hatte auch so manchen frechen Spruch auf Lager: „Wo kommst Du her, Schätzelein? Aus Gieboldehausen? Das tut mir leid.“

Im Anschluss führte Herold David Küster den Elferrat, die Garden und das Prinzenpaar Isabell II. und David I. auf die Bühne. Die Hoheiten stellten die Teilnehmer des Rates und die Prinzegarde vor – in gereimter Form, wie es in der Bütt Tradition ist. Für Unterhaltung sorgten im Anschluss diverse unterhaltsame Programmpunkte. Den Auftakt machte die Verkaufsveranstaltung „Rock am Dom“.  Birgit Walter-Otto moderierte eine Modenschau, in der sie Röcke für den sonntäglichen Kirchgang vorführen ließ. Die Models zeigten eigenwillige Kreationen – vom Schaf- und Ziegelfell bis zum exklusiven Shopping-Modell Tebartz, welches von der Firma van Elst hergestellt werde. Alexandra Otto und Gudrun Vollmer machten sich später im Wellness-Urlaub Gedanken über die Zukunft Krebecks. Dabei kamen interessante Pläne ans Licht. So sprachen sie unter anderem von einer Landebahn für den Ort („So viel wie in Kassel-Calden wäre bei uns immer los.“), sie regten eine Schwebebahn über den Koppelberg an und wollten die Energie aus dem Bioenergiedorf nicht nur für den Betrieb des Flughafens sondern auch für ein Null-Energie-Freibad nutzen – mit einer Wassertemperatur von 35 Grad.

Natürlich wurde zwischendurch auch getanzt. Zwei der drei Krebecker Garden, die Teenygarde und die Prinzengarde zeigten ihr Können. Nur die Kindergarde hat ihren Auftritt erst beim Kinderfasching am Dienstag. Besonderen Applaus bekamen auch die beiden Tanzmariechen Pia Christin Vollmer und Leonie Hamm, die ihre neuesten Tänze vorführten. Für eine weitere tänzerische Glanzleistung sorgte kurz vor dem Finale das Männerballett.

Voriger Artikel

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt