Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Wir im Eichsfeld
Otto Bock

Sie sind nicht zu übersehen, wenn man nach Duderstadt kommt: Die grünen Industriegebäude der Firma Otto Bock Healthcare, die im Jahr 2009 weltweit 4218 Mitarbeiter beschäftigte, einen weltweiten Umsatz von 499,7 Millionen Euro erwirtschaftet hat – und deren Name Nicht-Eichsfelder oft bekannter ist, als der Name des Standortes selbst.

  • Kommentare
mehr
Folge 20: Nesselröden

Das Schöne an Nesselröden“, sagt Jutta Becker auf dem Weg hinunter von der Warte mit dem Campingplatz, „ist, dass es in einem eigenen Tal für sich liegt.“

  • Kommentare
mehr
Herkunft und Bedeutung Eichsfelder Namen

Der Familienname verrät im Eichsfeld oft den Heimatort. Wer beispielsweise Wucherpfennig heißt, der kommt sicherlich aus Seulingen, die Nörthemanns sind in Gerblingerode besonders oft anzutreffen und die Ehbrechts, die findet man gehäuft in Obernfeld.

  • Kommentare
mehr
Folge 19: Mingerode

Das Grün hat in den letzten Jahren wirklich zugenommen“, sagt Andreas Müller, während er am Zaun des Spielplatzes steht. Beim herrschenden nieseligen Grau ist er verwaist, werde aber ansonsten viel genutzt. „Früher hat man alles umgeholzt“, meint der Ortsheimatpfleger a. D.

  • Kommentare
mehr
Mettwurst, Stracke, Feldgieker und Ringe

Sie wird besungen, ist das Eichsfelder Begrüßungsgeschenk par excellence, und ihr Name ist vom Deutschen Patentamt München geschützt: die Eichsfelder Mettwurst, die es als Stracke, Feldgieker (manche sagen auch Feldkieker oder Fellkieker) oder Ringe gibt.

mehr
Folge 18: Lütgenhausen

Jawoll, die Linde, das ist der Mittelpunkt des Dorfes“, findet der Lütgenhäuser Gerhard Schrelle. „Die Schaltzentrale“, schiebt er noch nach und nickt emphatisch mit dem Kopf, während er auf dem grün gepolsterten Stuhl des Gasthauses sitzt. Auch Heinz Spieß, Sohn des Dorfschmieds, stimmt zu.

mehr
Ländlicher Raum bietet Vielfalt und Chancen

Ich will keine Klischees heraufbeschwören“, wehrt sich Hartmut Berndt gegen eine Definition, was unter ländlichem Raum zu verstehen ist. Dabei ist Berndt prädestiniert für die Begriffsdefinition.

  • Kommentare
mehr
Lindau

Auf dem Lindauer Marktplatz herrscht ein Kommen und Gehen. Kinder wackeln im Sonnenschein über den Platz mit seinem Kopfsteinpflaster, Autos parken vor den Geschäften, deren Türen sich regelmäßig öffnen.

mehr
Karneval

Im Eichsfeld ticken die Uhren anders. Deutlich wird das ganz besonders ab jedem 11. November im Jahr. Dann nämlich beginnt hier die fünfte Jahreszeit, der Karneval. Mit der Proklamation des Prinzenpaars wird die drei Monate andauernde Herrschaft der Narren ausgerufen.

  • Kommentare
mehr
Langenhagen

Der Jeep erklimmt die steilen Hänge, es ist ein echter Ritt durch eine bucklige Welt. Auf überwachsenen Feldwegen berghoch und nieder führt der Weg von Guido Schwarze bei der Ortsführung durch Langenhagen. Ganz so wild sollte die Tour durch das Bergdorf eigentlich nicht sein, gibt er lachend zu.

mehr
Begleitserie Folge 16

Die öffentliche Debatte über das Thema Jagd ist zumeist emotional aufgeladen, der Graben zwischen passionierten Jägern und militanten Jagdgegnern tief. Auch im Eichsfeld wird kontrovers über die Jagd diskutiert, anders als in Ballungsräumen aber weniger gereizt und eher vereinzelt.

  • Kommentare
mehr
Begleitserie Folge 15

Der Mitgliedsbeitrag, den die Nutzer des Internationalen Gartens „Talwiese“ in Duderstadt zahlen, lässt sich in Münzen und Scheinen nicht bemessen.

  • Kommentare
mehr
Wir im Eichsfeld: Die Orte
Logistik aus Duderstadt beim OSZE-Treffen Gipfel-Großeinsatz der Bundespolizei Koordiniert die Versorgung von 2700 Bundespolizisten in der Hansestadt: der Duderstädter Führungsstab des Einsatzabschnittes Logistik.

Von einem logistischen Großeinsatz sind am Freitagabend die ersten Duderstädter Bundespolizisten zurückgekehrt. Fast die gesamte Abteilung war ausgeflogen, um in Hamburg das Treffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mit rund 50 Außenministern der 57 Mitgliedsstaaten zu begleiten. mehr