Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
100 Anbieter beim Gartenmarkt in Duderstadt

Grüner Daumen zeigt nach oben 100 Anbieter beim Gartenmarkt in Duderstadt

Wenn der Wonnemonat kommt, geht bei Hobbygärtnern der grüne Daumen nach oben. Vielerlei Inspirationen für die Gestaltung des häuslichen Umfeldes hält der Gartenmarkt bereit, den der Treffpunkt Stadtmarketing am Sonnabend, 2. Mai, und Sonntag, 3. Mai, ausrichtet. Rund 100 Beschicker wollen ihre Angebote in der Fußgängerzone präsentieren.

Voriger Artikel
Gemeinderat Lindau gewährt Abschläge für frühzeitig gezahlte Ausgleichsbeiträge
Nächster Artikel
Trittin weist Duderstädter CDU-Kritik zurück

Der Gartenmarkt in Duderstadt 2013.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. „Durch den Feiertag am 1. Mai und das lange arbeitsfreie Wochenende rechnen wir damit, dass dieses Mal auch viele Kurzurlauber den Markt besuchen“, sagt Anka-Maria Walther vom Treffpunkt Stadtmarketing. Programm und Angebot orientieren sich nach ihren Worten am bewährten Konzept, aber auch einige Neuheiten können die Besucher entdecken.

Im Mittelpunkt steht alles, was das Herz eines Hobbygärtners höher schlagen lässt. Blühende und Grün-Pflanzen gehören ebenso dazu wie Stauden, Büsche, Gartengeräte und -möbel sowie Outdoor-Schmuck. Außerdem versprechen die Organisatoren „jede Menge Infos zur Gartenpflege und -gestaltung“. So sollen die Besucher unter anderem auch erfahren, wie sie eine vermooste Einfahrt wieder in Schuss bekommen.

Vieles, aber nicht alles dreht sich um den Garten. So will das Fachgeschäft La Belle auf einem Laufsteg in der Nähe des Begegnungsbrunnens an beiden Markttagen in Modenschauen aktuelle Kollektionen von Braut- und Abendmoden zeigen: am Sonnabend um 11 und 13 Uhr und am Sonntag um 14 und 16 Uhr.

Für Kinder gibt es an beiden Tagen eine besondere Aktion. Die Stadtentwicklungsinitiative Duderstadt 2020 wird eine Kreativ-Lounge aufbauen, in der Mädchen und Jungen, auch mit den Eltern zusammen, spielen können. Außerdem gibt es für die etwas größeren Kinder ein Bungee-Trampolin und Pfeilwerfen und für die kleineren eine Hüpfburg und ein Kinderkarussell. Zu einer Rundfahrt durch die Stadt können Besucher aller Altersgruppen am Sonnabend mit einer historischen Postkutsche starten, die am Sonntag noch durch einen Landauer ergänzt wird.

Im Rahmen des Gartenmarktes wird außerdem in den Räumen des Jugendcafés Emma, Obertorstraße 3, jeweils von 12 bis 16 Uhr ein Flohmarkt ausgerichtet. Hier erhalten Jugendliche die Möglichkeit, kostenfrei einen Tisch zu mieten und ihre Waren für eigene Zwecke zu verkaufen. Die Organisatoren bitten um Tischreservierungen per Mail oder über Facebook an Elvira Werner, elvira.werner@emmaus-jugendzentrum.de, oder Frederik Roth, frederik.roth@emmaus-jugendzentrum.de. Kind- und jugendgerechte Sachspenden können zu den üblichen Öffnungszeiten montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr in der Emma abgegeben werden. Der Erlös aus dem Verkauf fließt zurück in die Arbeit des Dekanatsjugendzentrums. Für Verpflegungsangebote ist auch an dieser Station gesorgt.

Von Axel Artmann

Der Markt ist am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet, die Geschäfte sind auch am Sonntag verkaufsoffen: von 13 bis 18 Uhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter