Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
15 Einsätze in zwölf Monaten

Freiwillige Feuerwehr Hilkerode bilanziert vergangenes Jahr 15 Einsätze in zwölf Monaten

Zu drei Brandeinsätzen und zu zwölf Hilfeleistungseinsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Hilkerode im vergangenen Jahr ausrücken. Dies hat Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Ahlborn bei der Jahreshauptversammlung der Wehr berichtet.

Voriger Artikel
Zwei Kultur-Highlights in Tiftlingerode
Nächster Artikel
Ortsumgehungen im vordringlichen Bedarf

Geehrte der Freiwilligen Feuerwehr Hilkerode.

Quelle: EF

Hilkerode. Zu den Einsätzen hätten auch sechs Verkehrsunfälle gehört, bei denen nicht nur Verletzte, sondern auch Tote geborgen werden mussten. Desweiteren galt es, durch Sturm umgestürzte Bäume zu beseitigen, hinzu kamen sechs Hilfeleistungen für Hilkeröder Vereine und Institutionen. Ahlborn bedankte sich bei allen Kameraden, die durch ihren Einsatz Mitmenschen geholfen haben. Ein weiterer Punkt ist das 50-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr gewesen, das im Jahr 2017 gefeiert werden soll.

Bei den Neuwahlen wurde Frederik Schimanski zum Jugendwart gewählt. Sein Stellvertreter ist Fabian Mühlhause. Gerätewart bleibt Marco von Zwehl. Gruppenführer ist Christopher Gerlach, Sicherheitsbeauftragter weiterhin Damian Müller und Schriftführer Bernward Wosnitza.

Stadtbrandmeister Kai Walter beförderte in der Versammlung Christopher Gerlach zum Oberlöschmeister und Marco von Zwehl zum Löschmeister sowie André Ahlborn, Danny Ahlborn, Felix Ahlborn, Robin Ahlborn, Niclas Henkel, Fabian Rogge und Philipp Wollersen zum Oberfeuerwehrmann. Marius Kunze, Fabian Mühlhause, Frederik Schimanski und Dominik von Zwehl wurden durch Ortsbürgermeisterin Hiltrud Rust für 15-jährige Mitgliedschaft mit der Bronzenen Ehrennadel der Stadt Duderstadt geehrt. art

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter