Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
20 neue Brandschützer in Wehr aufgenommen

Mingerode 20 neue Brandschützer in Wehr aufgenommen

Über einen besonders hohen Bestand an Mitgliedern kann sich die Freiwillige Feuerwehr Mingerode freuen. Anlässlich der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung der Brandschützer teilte Ortsbrandmeister Siegfried Mecke mit, dass im vergangenen Jahr zehn neue Mitglieder in die sehr aktive Jugendfeuerwehr aufgenommen wurden und weitere zehn Männer und Frauen in die Erwachsenen-Feuerwehr.

Der Ortsbrandmeister freute sich in seinem Bericht besonders, dass nun Berenike Rohland als erste Frau in den aktiven Dienst der Feuerwehr Mingerode integriert werden konnte. Begrüßt wurde die Kameradin mit der etwas sperrigen Dienstbezeichnung „Feuerwehrfrauanwärterin“ mit einem Strauß Blumen.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung standen auch wieder einige Beförderungen an. Andre Schwedhelm wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert, Jan-Hendrik Haase und Christopher Müller zum Oberfeuerwehrmännern und Yannick Kunze, Tobias Kopp, Philipp Otto, Andre Nörthemann und Dominik Kunze zu Feuerwehrmännern.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Holger Senger, Udo Husung, Michael Fahlbusch und der stellvertretende Ortsbrandmeister Peter Wagner. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Franz-Josef Otto und Franz Keseling ausgezeichnet. Seit 50 Jahren sind Wilfried Reinemann, Albert Rhode, Bernward Haase und der ehemalige Ortsbrandmeister Aloys Clauß dabei. Sie wurden zudem durch den Landes-Feuerwehrverband ausgezeichnet.

Einleitend hatte Ortsbrandmeister Mecke anlässlich der Versammlung eine umfassende Rückschau auf verschiedene Aktivitäten und Einsätze der Mingeröder Feuerwehr im vergangenen Jahr 2009 gegeben. Er erinnerte dabei beispielsweise an die Feierlichkeiten anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Feuerwehr und an die Ausrichtung der Eichsfeldpokalwettbewerbe in Mingerode.

Noch einmal auf den Mitgliederstand eingehend, unterstrich der Ortsbrandmeister die Tatsache, dass die Jugendarbeit in der Mingeröder Feuerwehr mehr als vorbildlich sei. Das belegten nicht nur viele Neueintritte, sondern auch die in den Übungsstunden und bei Feuerwehrwettbewerben gezeigten Leistungen. Vor dieser Kulisse sei es ihm auch eine echte Freude, sich bei dem Jugendwart Daniel Kunkel sowie seinem Stellvertreter Andre Schwedhelm zu bedanken.

sr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter