Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
200 Ballen brennen bei Bilshausen

Brandwache bis zum Morgen 200 Ballen brennen bei Bilshausen

Ein Strohlager auf einem Feld an der Landesstraße 523 ist in der Nacht zu Sonnabend vollständig abgebrannt. Die Feuerwehr leistete über Stunden hinweg Brandwache.

Voriger Artikel
"Für Osterode" hofft auf höhere Transparenz durch Til Schweiger
Nächster Artikel
Zwei Unbekannte verprügeln Mann in Duderstadt

Ein Strohlager auf einem Feld an der Landesstraße 523 ist in der Nacht zu Sonnabend vollständig abgebrannt.

Quelle: EF

Bilshausen. Die Alarmierung sei kurz nach Mitternacht erfolgt, teilte Gieboldehausens Gemeindebrandmeister Claus Bode mit.

Gemeldet wurde der Brand von rund 200 Strohballen an der Landesstraße zwischen Bilshausen und Bodensee, in unmittelbarer Nähe zu einem Waldrand. „Glücklicherweise war es eine windstille Nacht“, sagte Bode. So seien die Flammen weder auf die Laubbäume übergeschlagen, noch auf die gegenüberliegende Seite des Feldes, wo kurz zuvor Weizen eingeholt und gebündelt worden war.

Beim Eintreffen der 44 Kräfte der Ortsfeuerwehren aus Bilshausen, Gieboldehausen, Bodensee, Renshausen und von Kräften der Samtgemeinde Gieboldehausen habe das Strohlager in Vollbrand gestanden. „Da wäre nichts zu retten gewesen“, so Marius Nienstedt, der Bodes Stellvertreter ist.

Es sei eine Riegelstellung aufgebaut worden, um das Übergreifen des Brandes zu Verhindern. Bis gegen 8 Uhr am Morgen habe die Brandwache von rund 15 Feuerwehrleuten angedauert, so Nienstedt.

Ob sich die Ballen selbst entzündeten oder Brandstiftung die Ursache des Feuers war, soll nun die Polizei ermitteln.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter