Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
21 Konfirmanden in Duderstadt

St.-Servatius-Kirche 21 Konfirmanden in Duderstadt

21 evangelische Jugendliche haben am Sonntag in der Duderstädter St.-Servatius-Kirche ihre Konfirmation gefeiert. Damit endete für die 14- bis 15-Jährigen eineinhalb Jahre Unterricht bei Pastorin Christina Abel.

Voriger Artikel
Drei Verletzte bei Überholmanöver
Nächster Artikel
Auf Tuchfühlung mit Mutterkühen

21 evangelische Jugendliche feiern Konfirmation in Duderstadt

Quelle: Müller

Duderstadt. Das eigene Bekenntnis, aber auch die Zweifel, auch am christlichen Glauben, äußerten die Duderstädter Konfirmanden im Gottesdienst. Bereits im März gestalteten sie selbst einen Vorstellungsgottesdienst zum Thema Gewalt und Flucht.

Im Konfirmandenunterricht stehen Fragen über den Sinn des Lebens, über das Erwachsenwerden und den christlichen Glauben im Mittelpunkt, so die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers.

Die Konfirmation selbst stellt kein Sakrament dar, sondern eine Bekräftigung - lateinisch confirmatio - der Taufe. Sie bildet den Übergang ins kirchliche Erwachsenenalter, mit dem die jungen Protestanten nun das Abendmahl empfangen oder Nottaufen vollziehen dürfen. Wie Christen und Mönche im Mittelalter lebten, erfuhren die Jugendlichen bei einer Konfirmandenfreizeit, die sie unter anderem ins Kloster Walkenried führte, berichtete Pastorin Abel.

Von Gunnar Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter