Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
250 Besucher beim Kommersabend in Duderstädter Eichsfeldhalle

Schützenfest 250 Besucher beim Kommersabend in Duderstädter Eichsfeldhalle

Das Duderstädter Schützenfest hat auch in seiner 713. Auflage viel Anziehungskraft. Rund 250 Besucher sind am Freitagabend zum Kommersabend in die Eichsfeldhalle gekommen.

Voriger Artikel
Harald Hage ruft das 713. Duderstädter Schützenfest aus
Nächster Artikel
Beachvolleyball-Turnier mit 54 Mannschaften in Nesselröden

Volles Haus in der Eichsfeldhalle beim Duderstädter Schützenfest.

Quelle: Eckermann

Duderstadt. Erstmals überreichte Lioba Stadermann den Umschlag mit dem Namen des Schützenliesels an Hans-Georg Kracht. Der Schützenhauptmann gab bekannt, dass Franziska Klein die ehrenvolle Aufgabe übernimmt. „Duderstadt hat immer hübsche Mädchen“, so Kracht, der unter anderem auch Repräsentanten des Göttinger Schützenwesens begrüßen konnte: Oberschaffer Harald Grahovac, den ersten und zweiten Vorsitzenden des Schützenvereins von 1863, Peter Eiselt und Rainer Hald, sowie eine Delegation des Damenschützenvereins Diana.

 

 

„Das Schützenfest ist offensichtlich dieses Jahr ein paar Tage länger“, sagte Ortsbürgermeister Hubertus Werner (CDU). Er spielte damit an auf die am Dienstag eröffnete Ausstellung in der Sparkasse Duderstadt über das künstlerische und literarische Schaffen seines Vaters, Ehrenhauptmann Ernst-Wilhelm Werner, der am Sonnabend, 18. Juli, seinen 90. Geburtstag begeht. „Schütze sein, da wird man alt bei“, meinte der Ortsbürgermeister schmunzelnd. Eine Überraschung hatte Friedrich Einecke für die Schützengesellschaft parat. Der Ehrenhauptmann überreichte Kracht eine neue silberne Schützenkette für die Junioren, „verbunden mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass es auch noch in Jahrzehnten junge Menschen gibt, die sich für das Schützenwesen interessieren und auch begeistern.“

Nach den Reden begann die vom Duderstädter Blasorchester umrahmte Show, durch die Anke Otto führte. Claudia Hampel ließ im Anreischkekostüm viele lokale Geschehnisse und Debatten der vergangenen zwölf Monate mit teils spöttelndem Unterton kurz Revue passieren. Vom Schützenhaus bis zur Fußgängerzone kamen viele Themen zur Sprache, die in Duderstadt für lebhafte Diskussionen sorgen.

Von Zimmermeister André Fröhlichs Biervortrag über Alexandra Riegers Gesangsauftritte bis zu Jörg Seidenecks Gastspiel als Günther, der Treckerfahrer und der Göttinger Dance Company boten die Akteure einen unterhaltsamen Mix, bei dem auch die 3000er-Gruppe der Schützengesellschaft nicht fehlen durfte. Sie sorgte im Stil der Fernsehsendung „Sketchup“ für viele Lacher. Nicht zuletzt erfuhr das Publikum auch, was passiert, wenn Sparmaßnahmen im Altenheim angesagt sind.

Von Axel Artmann

Das Duderstädter Schützenfest hat auch in seiner 713. Auflage viel Anziehungskraft. Rund 250 Besucher sind am Freitagabend zum Kommersabend in die Eichsfeldhalle gekommen. ©Eckermann

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter