Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
31-Jähriger stirbt auf Heimweg

Tödlicher Unfall 31-Jähriger stirbt auf Heimweg

Ein 31-jähriger Mann aus Worbis ist am frühen Sonntagmorgen auf dem Heimweg von einer Disco angefahren und dabei getötet worden. Eine 24-jährige Obereichsfelderin überfuhr den Fußgänger gegen 5.30 Uhr und flüchtete zunächst in Panik vom Unfallort. Später meldeten sich Familienangehörige bei der Polizei.

Voriger Artikel
Schwimmen bei Kerzenschein
Nächster Artikel
Jährliche Hydrantenpflege in Rüdershausen

Einsatz auf der B247: Mann wird von 24-Jähriger überfahren.

Quelle: dpa

Worbis. In den frühen Morgenstunden am Sonntag sei die Polizei im Eichsfeld darüber informiert worden, dass auf der B 247 zwischen den Abzweigen nach Breitenbach und Worbis eine tote Person aufgefunden worden sei, teilte die Landeseinsatzzentrale in Erfurt mit. Polizeibeamte stellten fest, dass der Tote, dessen Identität zunächst unklar war, Opfer eines Verkehrsunfalls geworden war.

Ein Verursacher war zunächst nicht festzustellen.Wenig später meldeten sich Angehörige einer 24-jährigen Frau und teilten mit, dass diese am Unfall beteiligt war. Die Frau habe einen Schock erlitten und sei in Panik weitergefahren, sagte Hans-Joachim Hebestreit von der Polizei Heiligenstadt. Nach Voruntersuchungen habe die Frau weder unter Drogen- noch Alkoholeinfluss gestanden.

Das Unfallopfer aus der Nähe von Leinefelde–Worbis trug an seinem Handgelenk noch das Einlassbändchen der Worbiser Diskothek Glashaus. So konnte die Polizei seine Identität ermitteln. Zum Unfallhergang wird weiter ermittelt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Eichsfeld unter der Telefonnummer 0 36 06 / 65 10 in Verbindung zu setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter