Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
60 Aussteller kommen zur Gesundheitsmeile nach Duderstadt

Premiere für Gesundheitsmeile 60 Aussteller kommen zur Gesundheitsmeile nach Duderstadt

Premiere am Krankenhaus St. Martini: Rund sechzig Firmen, Verbände und Institutionen aus dem Gesundheitswesen wollen sich am Sonnabend, 13. Juni, von 10 bis 18 Uhr bei der 1. Eichsfelder Gesundheitsmeile präsentieren.

Voriger Artikel
Auftakt zur dritten Fachwerk-Triennale
Nächster Artikel
Schnellimbiss Al-Manar eröffnet in Westerode
Quelle: Richter

Duderstadt. „Wir freuen uns, dass die  Idee so gut auf- und angenommen wird. Die Resonanz hat unsere Erwartungen bei weitem weit übertroffen“, sagt Ulrich Merten, der mit Antje Hesse das Projektteam bildet und mit mehr als 10000 Besuchern rechnet. Ziel sei, Interessierten einen Gesamteindruck der Gesundheitsangebote und Dienstleistungen in Bezug auf Prävention und Vorsorge zu vermitteln – in kompakter Form an einem Ort. Wie auf einer Perlenschnur aufgereiht, finden sich die meisten Stände entlang des Rundkurses.

Das Teilnehmerspektrum reicht von Pflegediensten über Seniorenheime, Sanitätshandel, Arztpraxen, Apotheken, Zahnlabore bis zu weiteren Gesundheitsspezialisten, so Hesse. Das Krankenhaus ist mit allen Fachabteilungen, der Gesundheits- und Krankenpflegeschule sowie dem Altenpflegeheim vertreten. „Wir wollen Medizin zum Anfassen bieten. Denn Informationen, Wissen und Kenntnis der Ansprechpartner trägt dazu bei, Hemmschwellen und Ängste abzubauen“, erklärt Ärztlicher Direktor Dr. Udo Iseke.

Information ist das eine Ziel, fachliche Vernetzung das andere. St. Martini möchte eine neutrale Plattform für intensive Vernetzungsarbeit aufbauen, was letztendlich den Patienten zu gute kommen soll. Daher gibt es ab 18 Uhr auch noch eine After-Work-Party als interne Kennenlernmöglichkeit für die Teilnehmer, bei der die Mediziner-Band „HotDocs“ spielt. Kommt die Gesundheitsmeile gut an, soll sie zur festen Größe im Duderstädter Veranstaltungskalender werden. Denkbar ist ein zweijähriger Turnus, kombiniert mit einer einwöchigen Phase mit Fachvorträgen, so Merten.

Anziehungspunkte für Kinder und Jugendliche sind bei der Premiere ein begehbares Herz, ein Notarztwagen eine Hüpfburg-Rutsche und ein Schloss. Für Essen und Trinken ist an mehreren Stellen gesorgt. Motorisierten Gästen stehen die Parkplätze von Ottobock gegenüber dem Haupteingang und neben McDonalds bereit. Ausweichfläche ist der Großraumparkplatz bei der Volksbank.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter