Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
67-Jähriger bei Unfall auf L530 schwer verletzt

Hund wird aus Unfallwagen geschleudert 67-Jähriger bei Unfall auf L530 schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist am späten Freitagnachmittag ein 67 Jahre alter Duderstädter schwer verletzt worden. Er war gegen 17.30 Uhr auf der Landesstraße 530 von Rhumspringe nach Hilkerode unterwegs gewesen, als er in einer scharfen Rechtskurve kurz vor dem Ortseingang Hilkerode  aus ungeklärter Ursache geradeausfuhr.

Voriger Artikel
Fuhrbacher bringen Segen ins Kanzleramt
Nächster Artikel
Rat beschließt Haushalt von Radolfshausen einstimmig

Retter im Einsatz: Am Unfallort versorgen die Rettungskräfte den 67 Jahre alten Mann.

Quelle: Richter

Rhumspringe. Sein Wagen, ein Opel Agila, berührte die Bordsteinkante, hob ab und schleuderte in eine rund zwei Meter tiefe Böschung, wo er einen Zaun zu einem Grundstück durchschlug.

Mit dem Heck prallte der Wagen gegen einen Baum, drehte sich dann um 180 Grad und kam schließlich vor dem Zaun zum Stehen.

Der Duderstädter erlitt schwere Verletzungen. Er musste aus seinem Fahrzeug befreit und ins Krankenhaus eingeliefert werden. An dem Opel entstand Totalschaden, der laut Angaben der Polizei im Bereich von rund 2000 Euro liegt. Neben dem Duderstädter wurde auch ein Hund verletzt, der sich bei dem Unfall im Auto befunden hatte und herausgeschleudert wurde.

Die Landesstraße war während des bis etwa 19 Uhr andauernden Einsatzes zeitweise voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter