Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
875 Jahre Tiftlingerode: Gesangverein sucht Verstärkung

Projektchor zum Jubiläum 875 Jahre Tiftlingerode: Gesangverein sucht Verstärkung

Im kommenden Jahr feiert Tiftlingerode die Ersterwähnung des Ortes vor 875 Jahren. Aus diesem Anlass will der Gesangverein Einigkeit mit Mitgliedern aus  Immingerode, Gerblingerode, Duderstadt und Bernshausen einen Projektchor ins Leben rufen.

Voriger Artikel
Wildes Holz vor 300 Zuhörern im Duderstädter Rathaus-Innenhof
Nächster Artikel
Erster Messdiener-Tag in Nesselröden
Quelle: OT/Archiv

Tiftlingerode. „Dieses Fest ist für alle unsere Bürger ein Grund zur Freude und soll generationsübergreifend gefeiert werden“, begründet Chorleiter Jens Gressler in einem Informationsschreiben. „Wir möchten uns als traditionsverbundene, moderne und aktive Dorfgemeinschaft präsentieren.“

 
Der Gesangverein Einigkeit werde das Ortsjubiläum aktiv mitgestalten und sucht daher „viele weitere geeignete Stimmen“, um für die Feier einen Projektchor zu gründen. Teilnehmen können Sänger aller Altersgruppen, ruft Chor-Vorsitzende Regina Gehrt zur Beteiligung auf.

 
Mit den Proben soll im September begonnen werden. Sie sollen montags  von 20 Uhr bis 21.30 Uhr im Pfarrzentrum Tiftlingerode stattfinden. „Das Projekt ist zeitlich begrenzt und dauert von September 2015 bis Dezember 2016“, erklären die Initiatoren. Jedem Sänger stehe es frei, nach dem Projekt weiter im Chor mitzusingen.

 
„An allen Feiern und Veranstaltungen des Gesangvereins können die Projekt-Teilnehmer selbstverständlich teilnehmen“, berichten die Organisatoren. Notenmaterial erhalte jeder kostenlos, der Freude am Singen habe, stimmlich geeignet sei – ein Vorsingen gebe es aber nicht – und nach Möglichkeit an den Proben und den Auftritten teilnehmen könne. Mit der Teilnahme am Projektchor könne jeder einen Beitrag für ein einmaliges historisches Ereignis in Tiftlingerode leisten, machen die Initiatoren Lust auf die Teilnahme. Ansprechpartner sind Gressler, Telefon 0 36 05 54 / 77 66, Gehrt oder Ortsbürgermeister Gerd Goebel (CDU). ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter