Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Abenteuertag der Duderstädter Feuerwehr

Teamgeist und Geschicklichkeit Abenteuertag der Duderstädter Feuerwehr

Teamarbeit, Strahlrohrtaining, Atemschutznotfall und Schwerer Rettungstrupp: So lauteten die Disziplinen, in denen sich Feuerwehrleute während der Rescue and Adventure Days am vergangenen Sonnabend gemessen haben.

Voriger Artikel
Poster sollen die Duderstädter Innenstadt vertrauter machen
Nächster Artikel
Internationale Verbundenheit oder eigene Heimatliebe?

Geschickt: Duderstädter Feuerwehr-Nachwuchs.

Quelle: Richter

Duderstadt. Die Duderstädter Feuerwehr hatte einen Atemschutzwettkampf für aktive Kameraden befreundeter Wehren ausgerufen.

An vier Stationen musste die Gruppe ihre Einsatzstärke beweisen. Thorsten Harmann, Abteilungskommandant der  Partnerfeuerwehr aus Tauberbischhofsheim, sagte: „Eine gelungene Veranstaltung. Der Wettkampf hat alle gefordert und dabei richtig Spaß gemacht.“ Er und seine Kameraden waren eigens aus der 350 Kilometer entfernten Partnerstadt angereist. Sieger des Wettkampfes wurde die Feuerwehr Seulingen. Platz zwei belegte die Wehr  Desingerode, und den dritten Platz die Feuerwehr aus Reyershausen.

Ein erlebnispädagogischer Wettbewerb erwartete dagegen die Kinder- und Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Göttingen und dem angrenzenden Thüringen. An sieben Stationen konnten die jungen Kameraden Teamgeist und ihr Können zeigen. Alice (14) von der Jugendfeuwehr Wiershausen lobte besonders das Betreuerspiel. „Unser Betreuer hat zwar alles gewusst, aber nass gemacht haben wir ihn trotzdem“, sagte sie lachend. Auch die übrigen Mitglieder der Kinderfeuerwehren waren begeistert. Die Kinderfeuerwehr Bilshausen fand die angebotenen Spiele „voll geil“.

Die Siegerehrung des Nachwuchses nahmen Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU), Ortsbrandmeister Thorsten Krone und der Vorsitzende des Festausschusses bei der Duderstädter Feuerwehr, Michael Böning, vor. Die Kinderfeuerwehr aus Bremke und die Jugendfeuerwehr aus Heiligenstadt belegten in ihren Altersgruppen jeweils den ersten Platz.

Von Nadine Rodens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter