Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Acht Verletzte bei mehreren Unfällen auf A38 bei Ahrenshausen

Auffahrunfall Acht Verletzte bei mehreren Unfällen auf A38 bei Ahrenshausen

Bei zwei Unfällen auf der A 38 bei Arenshausen sind am Sonntagnachmittag binnen weniger Minuten acht Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 34-jähriger Autofahrer aus Wuppertal erkannte einen Stau aufgrund der geplanten Sperrung des Heidkopftunnels Richtung Göttingen zu spät und fuhr auf einen Pkw auf.

Ahrenshausen. Beide Fahrzeuge wurden der Autobahnpolizei Thüringen zufolge gegen einen Reisebus geschleudert. Zwei Personen wurden leicht und ein Mann schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro. Fünf Minuten später ereignete sich drei Kilometer vorher ein weiterer schwerer Unfall. Ein 19-Jähriger aus dem westlichen Eichsfeld kam mit seinem Kleinwagen laut Polizei plötzlich ins Schleudern und fuhr erst in die linke und dann in die rechts Leitplanke.

Ein nachfolgender Pkw prallte in die Seite des schleudernden Kleinwagens. Der 19-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr befreit und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert werden. Im zweiten Pkw werden alle vier Insassen leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter