Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Alamdari und Haase verstärken das Duderstädter Tabaluga-Team

Neue Mitarbeiterinnen Alamdari und Haase verstärken das Duderstädter Tabaluga-Team

Zwei neue Mitarbeiterinnen verstärken das Team des Tabalugahauses in Duderstadt. Maral Alamdari wird  zukünftig die pädagogische Ausrichtung und das Betreuungskonzept des Hauses verantworten. Die operative Organisation wird von Isabell Haase übernommen.

Voriger Artikel
Ferienprogramm auf Gut Herbigshagen für Kinder von Ottobock-Mitarbeitern
Nächster Artikel
Osteroder Polizei sucht Tatort
Quelle: EF

Duderstadt. Haase ist gebürtige Harzerin und hat zuvor bei der Peter Maffay Stiftung in Tutzing gearbeitet. Alamdari kommt aus Berlin und hat in der Vergangenheit bereits Erfahrungen in der Betreuung und Begleitung von Kindern und Familien gesammelt.

„Kathrin Wüstefeld hat nach rund drei Jahren das Tabalugahaus auf eigenen Wunsch verlassen, um sich beruflich zu verändern“, teilt Geschäftsführer Karsten Ley mit. „Mit dem personellen Wechseln haben wir die Chance genutzt, das Team zu verstärken und das pädagogische Geschäft von den allgemeinen organisatorischen Aufgaben zu trennen“, erklärt er.

Bei einer durchschnittlichen Belegung von rund 500 Kindern und Betreuern pro Jahr sei diese Entscheidung richtungsweisend für den weiteren Betrieb des Hauses. Neben Alamdari und Haase kümmert sich Oliver Weng um alle Belange der Haustechnik. Kreative Angebote und Bastelaktionen werden von Nicole Windel und Britta Schwien organisiert.

Das Tabalugahaus beherbergt Kinder und Jugendliche aus sozial schwierigen Lebensverhältnissen, Heimkinder sowie Kinder mit körperlicher und geistiger Behinderung. Im Gegensatz zu den weiteren Tabalugahäusern der Peter-Maffay-Stiftung ist das Haus in Duderstadt barrierefrei ausgelegt und daher speziell für diese Gruppe eingerichtet worden.

Die Einrichtung ist in diesem Jahr ausgebucht. Kinder und Gruppen kommen aus dem gesamten Bundesgebiet ins Eichsfeld, außerdem hat in diesem Jahr eine Gruppe polnischer Waisenkinder aus der Partnerstadt Kartuzy das Tabalugahaus besucht.

Die Gästegruppen des Tabalugahauses nutzen ein umfangreiches Angebot regionaler Kooperationspartner. Hierzu gehören als fester Bestandteil das Gut Herbigshagen der Heinz-Sielmann-Stiftung. Eine Zusammenarbeit mit beispielsweise dem Bärenpark, den Duderstädter Bädern oder mit Manuela Lorenz und ihren Therapiehunden findet ebenfalls regelmäßig statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter