Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Alltag und Widerstand in der DDR

20 Jahre nach der Grenzöffnung Alltag und Widerstand in der DDR

In diesem Jahr jährt sich die Öffnung der innerdeutschen Grenze zum 20. Mal. Mit einer Reihe von Veranstaltungen erinnert die Bildungsstätte am Grenzlandmuseum Eichsfeld deshalb an das Leben in der DDR und die Zeit der Wende.

Unter dem Motto „Unsere Revolution“ spricht am Dienstag, 21. April, ab 19.30 Uhr Ehrhart Neubert über die Jahre 1989/90, die die Richtung der Weltgeschichte änderten. Der Theologe und Mitgründer des Demokratischen Aufbruchs, der später Mitglieder der Grünen wurde und dann zur CDU wechselte, hat zahlreiche Schriften zum politischen Leben in der DDR publiziert. In der Bildungsstätte will er aufzeigen, wie „der historische Augenblick möglich wurde, in dem sich die friedliche deutsche Revolution von unten entfalten, eine buchstäblich betonierte Herrschaft stürzen und die Weltpolitik verändern konnte“. Der Vortrags- und Gesprächsabend in Kooperation mit der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung wird angekündigt als „dramatische Geschichte vom Widerstand gegen Mauern, von der Gewalt des Wandels, von mutigen Männern und Frauen – und vom Glück der Geschichte, das ausnahmsweise mit den Schwachen war“.

Verklärung entgegenwirken

Um Erinnerungen an das Leben in der DDR geht es in der Veranstaltungsreihe „Grenzgespräche – Erzählcafé“, mit der die Bildungsstätte ein realistisches Bild der DDR in den Köpfen erhalten und der Verklärung entgegenwirken will. In geselliger und entspannter Atmosphäre können dort Bürger der ehemaligen DDR aus ihrem Leben erzählen oder einfach nur zuhören. Im Erzählcafé geht es am Donnerstag, 23. April, um 17.30 Uhr zunächst um den Mauerfall vor 20 Jahren. Mit Erinnerungen an Jugend und Schule in der DDR soll es dann am Donnerstag, 21. Mai, mit Repressionen im Alltag am Donnerstag, 11. Juni, weitergehen – ebenfalls jeweils um 17.30 Uhr. Bildungsstätte und Grenzlandmuseum würden sich über eine rege Beteiligung auch junger Menschen freuen.

                                                                                                                                         Von ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter