Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Alpintour führt auf den Watzmann

Obernfelder Wandergruppe Alpintour führt auf den Watzmann

Die Watzmann-Mittelspitze war mit 2713 Meter Höhepunkt der 17. Alpintour der Obernfelder Wandergruppe. Vier Tage lang waren die Wanderer des Sportvereins Rot-Weiß für den Ausflug ins zentrale Bergmassiv der Berchtesgadener Alpen unterwegs.

Voriger Artikel
Knifflige Aufgaben im Wald fördern den Sport
Nächster Artikel
Beeindruckt vom Kloster

Mit Ziel Watzmann: Wandergruppe des SV RW Obernfeld.

Quelle: EF

Obernfeld. Belohnt wurden sie für ihre Mühen mit gutem Wetter und beeindruckender Fernsicht an den verschiedenen Stationen der Wanderung.

Die erste Nacht der Tour verbrachten die Wanderer nach der Anreise in Berchtesgaden. Von dort stiegen sie am folgenden Tag in zwei Gruppen über verschiedene Routen zum Watzmannhaus in 1930 Meter Höhe auf. Am dritten Tag stand schließlich der Aufstieg zum Watzmann an. Einige Wanderer erreichten das Hocheck (2651 Meter Höhe), andere sogar die Watzmann-Mittelspitze.

Nach dem Gipfelerlebnis stiegen die Obernfelder zur Kührointalm auf 1420 Meter ab, wo sie die dritte Nacht der Alpintour verbrachten. Abstieg nach Berchtesgaden, Bummel am Königsee und Rückreise ins Eichsfeld beendeten am vierten Tag die Wanderfahrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter