Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Alte Hasen und Nachwuchsmusiker teilen sich die Bühne

Open-Air-Konzert des KSC Alte Hasen und Nachwuchsmusiker teilen sich die Bühne

Alte Hasen und junge Hüpfer bringt das Krebecker Open Air in diese Jahr zusammen: Swagger, seit Jahren mit einem Stammplatz auf dem Sportplatz ausgestattet, und Unknown Outside, seit gerade einem Jahr existent, teilen sich die Bühne am Sonnabend.

Voriger Artikel
Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin
Nächster Artikel
Traditionsbruch als täglich Brot

Die Band "Swagger" gelten schon zu den "alten Hasen" des Krebecker Open Airs.

Quelle: Krzysztof Macikowski

Krebeck. Keine Website, kein Bandfoto, keine Biografie - außer einem Logo ist im Netz noch nicht viel darüber zu erfahren, wer sich hinter Unknown Outside verbirgt. Passt schließlich auch ganz gut zum Bandnamen. Immerhin gebe es Musik von der Band, die sich im vergangenen Jahr nach einer Karnevalsveranstaltet gegründet habe, berichtet Drummer Jakob Issleib. Und das ist ja das wichtigste. „Wir haben erst angefangen zu covern“, erklärt er, „Lindenberg und so“.

Dann aber seien nach und nach eigene Stücke entstanden, berichtet er. Diese klängen nicht nach Deutschrock-Legende Udo Lindenberg, sondern nach Rock und Pop mit englischen Texten. „Wir schreiben nicht einem Stil entsprechend, sondern so, wie es sich im Proberaum entwickelt“, schildert Issleib das Songwriting. Am Sonnabend soll die Band ab 20.30 Uhr in Krebeck auftreten. Marc Sigmund soll dann für den Gesang sorgen, Kolja Degenhardt die Keyboard-Klänge liefern. Antonia Hackel liefert den Gitarrensound, Issleib das Schlagzeug. Mit Swagger sei es nicht der erste Gig: „Wir haben schon häufiger zusammen gespielt“, sagt Issleib und führt beispielsweise den Auftritt im Festzelt im eichsfeldischen Geismar auf.

Die Musiker von Swagger hätten auch den Kontakt zu Unknown Outside hergestellt, berichtet Adolf Knöchelmann, Pressesprecher beim veranstaltenden KSC, der Swanger bereits seit mehr als einem Jahrzehnt kennt - die Band spiele zum elften Mal in Krebeck, sagt er. Wie üblich gebe es Coversongs, wie üblich anders zusammengestellt und aktualisiert. Wie üblich mit Partygarantie.

Mit einem Repertoire von Rocksongs über Charthits bis hin zu Dance-Nummern haben sich die fünf Musiker in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe etabliert: Andreas Thews (Gesang), Tobias Loch (Schlagzeug), Martin Jahn (Gitarre), Markus Scheler (Keyboards) und Norbert Ferge (Bass) sind beinahe jedes Wochenende bei Partys oder Volksfesten zu hören. Mehr als 20 Jahre existiert die Band bereits.

Außer Musik soll es am Sonnabend auch Fußball geben. Im Adolf-L.-Heine-Bürgerhaus soll das Spiel der deutschen Mannschaft im Viertelfinale der Europameisterschaft gezeigt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter