Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Anbau ermöglicht gefahrloses Toben

Bewegungsraum Anbau ermöglicht gefahrloses Toben

Mehr Platz zum Turnen und Toben haben künftig die Kinder des überörtlichen Kindergartens Westerode. Zu verdanken haben sie das einem Anbau an die Mehrzweckhalle. 

Die Einrichtung, die von rund 100 Kindern aus Westerode, Immingerode, Mingerode, Tiftlingerode und Duderstadt besucht wird, nutzt die Mehrzweckhalle des Ortes als Bewegungsraum. Und das ist jetzt ohne Einschränkung möglich, da das Mobiliar ausquartiert werden kann. Die gestapelten Tische und Stühle seien nicht ungefährlich für die Kinder gewesen, sagt Ortsbürgermeister Bernward Vollmer (CDU). 

Bürger helfen mit

Der Anbau des Stuhllagers an der Mehrzweckhalle samt gepflastertem Außenbereich ist bis auf den Außenputz samt Dämmung fertiggestellt. Für das Bauprojekt haben Westeröder Bürger selbst die Ärmel hochgekrempelt: Eine Arbeitsgemeinschaft mit 34 Mitstreitern unter Leitung von Johannes Böning hat unentgeltlich 288 Arbeitsstunden geleistet, unterstützt von Bauhof-Mitarbeitern.

Der Stadt seien auf diese Weise rund 10000 Euro erspart geblieben, betont  Vollmer. Von den mit 17700 Euro veranschlagten Herstellungskosten seien bislang lediglich 7700 Euro für Material verbraucht worden. Dem Bauhof dankt Vollmer für zeitnahe Anlieferung, Vorbereitung und Ausführung verschiedener Gewerke.

An die Stadt richtet der Ortsrat die Bitte, noch in diesem Sommer einen Fußweg an der Nordseite der Mehrzweckhalle zu errichten. Die Kinder könnten dann über diese Verbindung vom Kindergarten hinter der Bäckerei vorbei zur Mehrzweckhalle und den im Winter täglich genutzten Bewegungsraum gefahrlos erreichen.

ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter