Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Angebot soll auch für Jüngere attraktiver werden

Neuer Kicker im Jugendraum Angebot soll auch für Jüngere attraktiver werden

Als verspätetes Weihnachtsgeschenk hat Ratsherr Thomas Ehbrecht (CDU) den Jugendlichen des Ortes einen neuen Kickertisch übergeben. Finanziert wurde der Kicker aus dem Erlös des Storchenfestes in Obernfeld. Ab sofort steht er im Jugendraum.

Voriger Artikel
Im Garten der Boes wächst der erste Spargel
Nächster Artikel
Gärtnerhof Landolfshausen bietet solidarische Landwirtschaft

Kickern dank Spende: Im Jugendraum ist das jetzt möglich.

Quelle: EF

Obernfeld. Im Beisein des Vorsitzenden des Jugendausschusses Mirko Heinrichs und Bürgermeister Karl-Bernd Wüstefeld (CDU) übergab Ehbrecht den Kicker an die Jugendlichen. Mit der Entwicklung des Jugendraums sei die Gemeinde zufrieden, sagte er.

Bei Schnuppernachmittagen im Februar und März sollen verstärkt Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren das Angebot kennenlernen können, sagte Heinrichs. Ziel sei es, dass möglichst viele von ihnen das Angebot der Gemeinde wahrnehmen.

Ins Leben gerufen wurde der Jugendraum vor rund einem Jahr. „Es soll einfach eine lockere Möglichkeit für die Jugendlichen sein, ein bisschen für sich zu sein“, so Heinrichs zur Zielsetzung des Projekts. Neben dem Kicker steht auch eine Musikanlage zur Verfügung.

fil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter