Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Arbeiten an Verkehrsknotenpunkt in Seulingen vor Fertigstellung

Wartungsaufwand reduzieren Arbeiten an Verkehrsknotenpunkt in Seulingen vor Fertigstellung

Die Baustelle an der Hauptstraße/ Ecke Kirche hat lange stillgestanden. Der Belag der Straße war entfernt, Umleitungen waren eingerichtet, doch vier Wochen lang war kein Arbeiter zu erblicken. Jetzt ist der Stillstand beendet. „Die Straße ist in einer Woche fertig geteert“, sagt Matthias Rink (CDU), Bürgermeister von Seulingen. Was aber war in der Zwischenzeit passiert, weshalb ruhte der Bau?

Voriger Artikel
Vorweihnachtliches Musical in Duderstadt
Nächster Artikel
Eichsfelder Landwirte sehen Moorschutz kritisch

Der Bagger rollt: Bauarbeiten auf Hauptstraße vor Fertigstellung.

Quelle: Schauenberg

Seulingen. „Nachdem wir das Pflaster rausgenommen hatten, haben wir daran Wasserschäden festgestellt“, sagt Rink.

Der ursprüngliche Plan, die Straße erneut zu pflastern, um das schöne Dorfbild zu erhalten, musste nach Entdeckung der Schäden verworfen werden. „Der Wartungsaufwand wäre wesentlich höher gewesen, als bei einer Teerdecke“, sagt der Bürgermeister.

Sie hätten bereits positive Erfahrung mit geteerten Straßenabschnitten im Dorfgebiet gemacht – die Anwohner seien zufrieden. Deshalb musste laut Rink ein neuer Antrag im Rat gestellt werden, die Pläne wurden auf die neue Situation angepasst. Dies habe die Verzögerung verursacht. Damit sei der Wartungsaufwand der Straße in den kommenden 15 Jahre reduziert, das spare Geld.

Eine andere Baustelle im Dorf werde ebenfalls in Kürze fertiggestellt: Die Arbeiten an der Kreuzung Duderstädter Straße und am Stadtweg werden von Montag, 10. November, bis Donnerstag, 13. November, ausgeführt. In dieser Zeit wird es eine innerörtliche Umleitung über die Straßen Zur Bollhäuser Wiese, Seulinger Ring, Eckberg, Am Berge und der Duderstädter Straße geben.

Von Kay Weseloh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter