Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ausreichend Heimatliebe vom Fass auf Duderstädter Weihnachtstreff

„Wir sind gut eingedeckt“ Ausreichend Heimatliebe vom Fass auf Duderstädter Weihnachtstreff

„Es wird keine Nachlieferung geben“, sagte Michael Böning, Standbetreiber auf dem Duderstädter Weihnachtstreff, am gestrigen Donnerstag. Die Sechser-Träger Heimatliebe erfreuen sich so großer Beliebtheit, das Böning bereits eine Warteliste anfertigen musste. Jetzt ist klar: Sein Kontingent ist erschöpft, das Flaschenbier kann bei ihm nicht mehr gekauft werden. Dafür sei die Versorgung mit Fassbier sichergestellt.

Voriger Artikel
Elternbefragung zur Zukunft der Grundschulen in Gieboldehausen
Nächster Artikel
2,8 Millionen Euro für Zukunft der Dörfer

Am Stand von Böning können auch andere Getränke genossen werden: Hier eine Gruppe mit leckerem Glühwein.

Quelle: Thiele

Duderstadt. Seit zwei Wochen wird laut dem Standbetreiber der Heimatliebe Weihnachtsbock vom Fass ausgeschenkt.

Davor war es das Nikolausbier, das mit seiner leichten Zimt-Anis Note einen besonderen Trinkgenuss bereitete. Eines hätten beide Biere jedoch gemeinsam: den reißenden Absatz. Im Falle des Nikolausbieres waren es mehrere 100 Liter, die innerhalb von zwei Wochen über Bönings Ladentheke gingen. „Es kamen sogar Reisegruppen, die mit Bussen angereist waren“, sagt Böning.

Was die Versorgung mit Weihnachtsbock bis zum Ende des Marktes am Sonntag angeht, gibt der gebürtige Hilkeröder Entwarnung. „Fassbier haben wir“, vergewissert er.

Auch in den regionalen Gasthäusern sähe es gut aus. „Der Kronprinz hat noch ungefähr 150, der Löwe noch ungefähr 350 Liter“, sagt Gabriel Balüer, Braumeister des begehrten Tropfens. Als Notnagel hätte er sogar noch ein 50-Liter Fass im Keller. Mit 180 Suden habe er insgesamt 86 000 Liter in diesem Jahr brauen können.

Zu der süffig-würzigen Attraktion kehrt nach langer Pause eine spritzig-süße nach Duderstadt zurück. Der Coca-Cola Truck macht am Sonntag, 21. Dezember, von 14.30 bis 19.30 beim Weihnachtsmarkt halt.

Unter dem Motto „Mach anderen eine Freude“ sorgt ein stimmungsvolles Bühnenprogramm für magische Momente.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter