Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kunst im Gericht

Ausstellung der St.-Ursula-Schule Kunst im Gericht

Vor den Sommerferien hat die St.-Ursula-Schule im Amtsgericht Duderstadt die Kunstausstellung „Träume und fantastische Welten- ein künstlerischer Traum?" geladenen Gästen vorgestellt. Sie ist öffentlich zugänglich noch bis zum letzten Augusttag.

Voriger Artikel
Autofahrer durchpflügt Fußballplatz
Nächster Artikel
Mehrere Schwerverletzte nach Unfall
Quelle: r

Duderstadt. Besuchern wird ein Querschnitt von Schülerarbeiten aus den Jahrgängen fünf bis zehn der geboten, deren Exponate von Grafik und Malerei über Architektur und Plastik bis hin zur Fotografie reichen. Inspiriert vom Thema "Traum" waren nicht nur die Schulklassen. Die einführende Rede der Schulleiterin Daniela Breckerbohm wurde durch die Worte Victor Hugos angeregt “ Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.” Unter diesem Motto gestaltete der Chorleiter Konrad Maiwald den musikalischen Beitrag des Schulchors.

Hoffnung, Traum und Fantasie sind die zentralen Themen der Ausstellung im Amtsgericht. Auf unterschiedlichste Art und Weise haben die Schulklassen das Thema in ihren Kunstprojekten während des Projekttages aufgegriffen. Materialien jeglicher Art wurden zu diesem Zweck vielfältig verarbeitet. So präsentiert der sechste Jahrgang seinen "Garten Eden" sowie Fotoarbeiten zum Thema “Lichtblicke”. In zahlreichen Traumfängern haben die Jahrgänge fünf und sechs ihre Träume dargestellt. Andere kreierten aufwendig, inspiriert durch Hundertwasser, ihre Vorstellungen von fantastischen Häusern. Tagträume und Traumräume haben die Klassen acht bis zehn mit Acryl auf Leinwand oder in perspektivischen Bleistiftzeichnung umgesetzt.
Die "fantastische Welt", die sich im Amtsgericht dem Betrachter eröffnet, kann bis zum letzten Augusttag besichtigt werden. pme

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter