Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bäcker mit Post bleibt in Seeburg

Umbau Bäcker mit Post bleibt in Seeburg

Erst wollte Bäckermeister Dirk Wollersen seine  Filiale in Seeburg nach einer Behördenkontrolle schließen, jetzt will er mit einem Umbau den Laden über die geforderten Auflagen hinaus ansprechender und moderner gestalten. Zu dieser Entscheidung hat er sich auch wegen der vielen Bemühungen um den Erhalt des Ladens durchgerungen.

Voriger Artikel
Kanalschächte in den Ortsdurchfahrten Bilshausen und Bodensee werden saniert
Nächster Artikel
Unmut im Landkreis Göttingen über neues Raumordnungsprogramm

Das einzige Geschäft im Ort mit Lebensmittelsortiment.

Quelle: Archivbild

Seeburg. Das  einzige Geschäft im Ort mit Lebensmittelsortiment sei von zentraler Bedeutung für die Menschen und schreibe zudem schwarze Zahlen.

Bereits im kommenden Monat ist eine Umbaupause geplant. Die Arbeiten sollen am 18. Oktober beginnen und werden voraussichtlich eine Woche dauern. Unter anderem sollen Seitenwände und Decke erneuert, ein neuer Fußboden verlegt, die Neon-Röhren ohne Splitterschutz durch LED-Strahler ersetzt werden. Die gesamte Elektronik will Wollersen erneuern lassen, den Postschalter verlegen.

Auf Brötchen, Brot und Backwaren müssen die Kunden auch während des Umbaus nicht verzichten. Zu den üblichen Öffnungszeiten werde direkt vor dem Geschäft ein Verkaufswagen stehen, sagt der Bäckermeister. Postdienstleistungen seien in dieser Zeit  allerdings nicht möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kurze Renovierungspause
Hat für die Nachbarschaftshilfe Unterschriften gegen die Schließung des Ladens gesammelt: Petra Kluge mit Kundin Rati Lauer (links).

Die Bäckerei mit kleinem Lebensmittel-Sortiment und Post in Seeburg wird nicht geschlossen. Betreiber Dirk Wollersen aus Hilkerode, Obermeister der Bäcker-Innung, wird seine Filiale – nach einer kurzen Renovierungspause – weiter betreiben.

  • Kommentare
mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter