Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ball-Premiere im Saal nach Privatisierung

Buchungen boomen bereits in Umbauphase Ball-Premiere im Saal nach Privatisierung

Die Umbauarbeiten nach der Privatisierung des Niedersachsenhofes sind noch nicht abgeschlossen,  Betreiber Tobias Borchard wird aber schon jetzt mit Buchungen und Anfragen überhäuft. Den ersten Ball im umgestalteten Saal bestreitet die Schützenbruderschaft St. Sebastian.

Voriger Artikel
Rad-Diebstahl auf Autobahnparkplatz
Nächster Artikel
Metalwinter im Jugendfreizeitheim

Mehr Licht, Wärme und Platz: Martin Creutzig (l.) und Tobias Borchard stoßen auf den ersten Ball im umgebauten Saal an.

Quelle: Richter

Gieboldehausen. Rund 150 Gäste erwartet der Vereinsvorsitzende Martin Creutzig zum Schützenball am Sonnabend, 23. Januar, mit der Tanzband Musikexpress aus Bad Sachsa. In den vergangenen zwei Jahren, als der Niedersachsenhof leerstand, sei die Schützenbruderschaft auf den Amtsrichter ausgewichen, sagt Creutzig: „Das war auch schön. Wir freuen uns aber, jetzt wieder hier zu sein.“ Das Engagement auch der Schützen für den Erhalt des Niedersachsenhofes habe sich ausgezahlt.

Eine sechsstellige Summe investiert Borchard in die Modernisierung des Gebäudekomplexes: „Es ist wichtig, dass jetzt ein Eigentümer verantwortlich ist“, spielt der Chef des Cateringunternehmens Oppermann auf Versäumnisse und Provisorien der Vergangenheit an. Obwohl die Umbauarbeiten voraussichtlich noch bis zur Jahresmitte andauerten, könne der Saal schon jetzt genutzt werden.: „Der Umbau dreht sich um die Gäste, die Abläufe werden auf die Veranstaltungen abgestimmt.“ Im 750 Quadratmeter großen Saal wurden neue Fenster und Türen bis zum Boden eingesetzt, Seitenwände entfernt und Brandschutzmaßnahmen umgesetzt. „Es gibt wieder einen warmen Niedersachsenhof“, sagt Borchard nach Erneuerung der Heizungsanlage. Als weitere Schritten sollen der Abriss der Garagen, die Umgestaltung der Clubräume und ein überdachter Außenbereich folgen.

Im Rahmen von Veranstaltungen könnten bereits Hotelzimmer genutzt werden, die Vollaufnahme des Hotelbetriebs sei zur Neueröffnung des Niedersachsenhofs im Sommer geplant, teilt Borchard mit: „Zurzeit sind wir mit Festen so ausgelastet, dass die Frage der Wiederaufnahme des Gaststättenbetriebs erst nach Abschluss des Umbaus geklärt werden kann.“

Nach dem Motorrad-Reisetreffen und einer Geflügelausstellung geht es jetzt Schlag auf Schlag mit Veranstaltungen  weiter. Dem Schützenball folgt am 6. Februar der Lutzeball, die Samtgemeinde-CDU startet eine Veranstaltungsreihe, die SPD kehrt mit ihrem Politischen Aschermittwoch in den Saal des Niedersachsenhofes zurück, der Kreisschützenverband Südharz will die Delegiertenversammlung und den Kreisschützenball in Gieboldehausen durchführen. Weitere Anmeldungen hat Borchard für Hochzeiten und Ehejubiläen, für Abschlussbälle der Kooperativen Gesamtschule Gieboldehausen, der Duderstädter Vinzenz-von-Paul-Schule und der Berufsschule Osterode vorliegen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter