Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ballenbrände im Eichsfeld: Feuerwehrmann unter Haupttätern

Ermittlungen dauern an Ballenbrände im Eichsfeld: Feuerwehrmann unter Haupttätern

Die Polizei geht davon aus, dass fünf junge Männer für die Ballenbrände verantwortlich sind, die in diesem Jahr das Eichsfeld in Atem gehalten haben. Einer der drei mutmaßlichen Haupttäter ist ein 20-jähriger Feuerwehrmann aus einem Duderstädter Ortsteil.

Voriger Artikel
Waldrandorchester spielt in Duderstadt für sauberes Wasser
Nächster Artikel
Frontalzusammenstoß mit einer leicht verletzten Person

Einer der vielen Ballenbrände im Eichsfeld.

Quelle: Walter/Feuerwehr Stadt Duderstadt

Duderstadt. Seit der Festnahme des 20-Jährigen und Hausdurchsuchungen bei drei weiteren Verdächtigen im August dauern die Ermittlungen an, die noch nicht abgeschlossen sind. Inzwischen seien fünf junge Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren dringend tatverdächtig, teilt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz mit. Es gebe schlüssige Beweise dafür, dass die Serie von Brandstiftungen von dieser Tätergruppe ausging. Zum Motiv kann Kaatz noch keine Angaben machen.

Den jungen Männern wird vorgeworfen, zwischen Anfang April und Mitte August 17 Stroh- und Heuballenmieten angezündet zu haben – 14 im Altkreis Duderstadt, zwei in Thüringen und eine in Herzberg. „Es gab keine Tat, an der alle fünf mitgewirkt haben“, sagt Kaatz: „Die mutmaßlichen Täter haben in unterschiedlichen Konstellationen gezündelt.“ Der durch die Ballenbrände angerichtete Schaden summiere sich auf knapp 50 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter