Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Bauarbeiten am Pflegeheim in Duderstadt

Hollenbach-Stiftung stockt auf Bauarbeiten am Pflegeheim in Duderstadt

Am Adenauerring 2 in Duderstadt wird zurzeit kräftig gebaut. Das Alten- und Pflegeheim Hollenbach-Stiftung stockt auf: Neun zusätzliche Einzelzimmer wird es dort bald geben.

Voriger Artikel
Ausstellung über Bäume
Nächster Artikel
Eichsfeldtage

Baustelle Hollenbach-Stifung: Auf das Obergeschoss werden Holzelemente für neun weitere Zimmer aufgesetzt.

Quelle: Lüder

Duderstadt. „Aus Kapazitätsgründen hat  sich das Kuratorium entschieden, das Haus zu erweitern“,  berichtet Heimleiterin Bettina Wüstefeld. Die 53-Jährige ist seit neun Jahren im Alten- und Pflegeheim Hollenbach-Stiftung tätig. Über 20 Nachfragen nach Heimplätzen habe es in den vergangenen Wochen gegeben, beschreibt die Tiftlingeröderin die Situation. Anstatt  bislang 85 sollen künftig 94 Bewohner im Haus Platz finden. „Zu den vorhandenen 67 Einzelzimmern und neun Doppelzimmern sollen noch weitere neun Einzelzimmer hinzukommen“, erläutert Wüstefeld.

Als Architekt für den Um- und Ausbau zeichnet Bernd Durstewitz von der Ingenieur-gesellschaft „plan Trag“ in Berlin verantwortlich. Rund eine halbe Million Euro investiert die Hollenbach-Stiftung in das Projekt. In einer Holz-Konstruktionsbausweise wird ein Verbindungstrakt des Hauses aufgestockt. Zunächst wurde dazu ein vorhandenes Satteldach abgenommen. Mitarbeiter der Zimmerei Schneemann aus Heiligenstadt montieren zurzeit auf der oberen Geschossdecke Holzwände, wobei die Größe der Zimmer schon zu erkennen ist. „Mit Fenstern bis auf den Fußboden bietet sich von hier aus der Blick bis zum Ohmgebirge“, erklärt Heimleiterin Wüstefeld. Rund ein Dutzend Firmen aus dem Raum Duderstadt und Umgebung sind seit drei Wochen auf der Baustelle beschäftigt. Zum Jahresende sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Beobachtet werden die Handerker täglich von den Bewohnern des Hauses, die großes Interesse am Baufortschritt zeigen, wie Wüstefeld berichtet. Gern fachsimpelt sie mit Alois Kasten, der sich häufig mit seinem Rollator auf den Weg vor die Tür macht und zur Baustelle hinaufblickt. Der 94-jährige Duderstädter, der früher als Zahnarzt in der Stadt tätig war und seit einigen Jahren im Haus lebt, ist der Vorsitzende des Heimbeirats im Alten- und Pflegeheim Hollenbach-Stiftung. Mit dem Beirat sind die Arbeiten abgestimmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter