Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Lebensmotto: Hackbraten und Käffchen

Baumann und Clausen in Duderstadt Lebensmotto: Hackbraten und Käffchen

Käffchen und Hackbraten sind am Donnerstagabend in der Duderstädter Eichsfeldhalle immer wieder Thema gewesen – in den Gesprächen von Oberamtsrat Alfred Clausen und seinem Kollegen aus dem Passamt, Hans-Werner Baumann. Das Duo begeisterte die 330 Zuschauer mit ihrer Show „Die Rathaus-Amigos“.

Voriger Artikel
Sachbeschädigung in Duderstadt
Nächster Artikel
Neuer Flyer präsentiert Programm
Quelle: Mischke

Duderstadt. Begeistert waren auch Frank Bremser und Jens Lehrich, die die Figuren Clausen und Baumann erfunden haben und im Radio sowie auf der Bühne verkörpern. „Das war unser erster Besuch in Duderstadt“, sagte Lehrich nach der Show. „Das Publikum ist super mitgegangen. Wir kommen auf jeden Fall wieder.“

Einige Zuschauer hatten eine weitere Anfahrt hinter sich. Siegmar Römheld reiste mit seiner Frau zwei Stunden aus Breitungen / Werra im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen an. Kurz vor ihrer Abfahrt waren die beiden gerade aus Leipzig heimgekommen. „Aber Baumann und Clausen sind es wert, die Strecke zu fahren“, erzählt er. „Unsere Kinder wissen, dass es uns gefällt. Deshalb haben sie uns die Karten zu Weihnachten geschenkt.“ Durch das Programm „Die Wende in 90 Minuten“ sei zum Fan des Duos geworden.

Baumann (Jens Lehrich) und Clausen (Frank Bremser) gastieren mit ihrem Programm "Die Rathaus-Amigos" in der Duderstädter Eichsfeldhalle.
Foto: Christoph Mischke

Zur Bildergalerie

Bürokraten ohne Job

Doch wer sind Baumann und Clausen? Zunächst einmal Bürokraten. „Eine Mischung aus Ernie und Bert und Dick und Doof, aber positiv gemeint“, verkünden sie selbst eine Beschreibung. Doch dann stehen die Bematen plötzlich ohne Job da. Vorbei ist es mit Meetings, in denen beschlossen wird, dass mehr Meetings benötigt werden. Das „gesellige Beamtenduo sucht neue Herausforderung ohne Anforderung“. Und so gründen sie die Rathaus-Amigos und gehen auf Tour – bis nach Griechenland. „Da wollten wir grillen“, so Clausen. „Das ging aber nicht, die haben ja keine Kohle.“

Zu essen gab es aber doch etwas – zumindest musikalisch. Mit dem Song „Ich liebe Hackbraten“ sowie den angespielten Coverversionen „Hack is Hack“, „We will hack you“ und „Bratenlos durch die Nacht“ fand sich Clausen in der Eichsfeldhalle bestätigt. „Ich hab es vorher gesagt: Wenn wir nach Duderstadt kommen, sind da meine Hackverwandten“, erklärte er. „Ich spüre es. Wir haben dasselbe Lebensmotto.“

Livefolge aus Duderstadt

Spontanität bewies das Duo zum Abschluss mit einer in dreieinhalb Minuten geschriebenen Livefolge von Baumann und Clausen – mit zehn Begriffen, die das Publikum vorgab. Und während Clausen die Zuschauer mit dem seiner Frau Ella gewidmeten Lied „Ein Besen, der Deinen Namen trägt“ unterhielt, schrieb Baumann die Folge mit den eingebauten Worten Geburtstagsgeschenk, arbeiten, Zahnarzt, Korea, Trump, Mettwurst, Regenbogen, Harzer Roller, Erdogan und Ziege. Wer wissen will, was die beiden daraus gemacht haben, findet die Lösung hier:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter