Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Baustart im Neubaugebiet Sandtal in Ebergötzen

Gemeinderat für Erschließung Baustart im Neubaugebiet Sandtal in Ebergötzen

ür einen ersten Abschnitt im Neubaugebiet Sandtal in Ebergötzen kann mit dem Bau einer Erschließungsstraße begonnen werden. Einstimmig beschloss der Rat der Gemeinde Ebergötzen Pläne für die Erschließung mit einem vorläufigen Straßenbau. Es geht um rund 400 000 Euro einschließlich Honorarkosten und Entwässerung. Anlieger haben 90 Prozent der Kosten zu tragen.

Voriger Artikel
Delegation aus Duderstadt zu Besuch in Kartuzy
Nächster Artikel
Mit dem Wanderbus durch das Eichsfeld
Quelle: dpa (Symbolbild)

Ebergötzen. Erst im Endausbau in einigen Jahren wird die 5,50 Meter breite Straße komplett gepflastert. Um Wasser von Straße und den Grundstücken aufzufangen, wird ein Regenrückhaltebecken angelegt. Wasser wird  nur gedrosselt in die Kanalisation Richtung Schäfergasse abgegeben. Dadurch soll nicht mehr Wasser abfließen als zuvor von der unbebauten Fläche.

 
Das Neubaugebiet liegt am Südhang nördlich des Ortes und wird über die Schäfergasse erschlossen. Die Gemeinde will erst eine Hälfte der möglichen Bauplätze erschließen. Der Bebauungsplan sieht im ersten Abschnitt  22 Grundstücke zwischen 500 und 800 Quadratmetern an einer Stichstraße mit Wendehammer vor.

 
Die Verwaltung rechnet mit einem Baubeginn noch im Juli. Die Kosten für die vorläufige Erschließung sollen voraussichtlich rund 30 Euro je Quadratmeter für die Grundstückseigentümer betragen.

 
Wegen eines Einspruchs im Umlegungsverfahren hatte sich der Baubeginn im Neubaugebiet verzögert. Eine Entscheidung über Ausgleichszahlungen an Grundeigentümer musste abgewartet werden.

 
Der Gemeinderat beschloss ebenfalls einstimmig eine neue Ausbaubeitragssatzung, die bereits für die Bauwilligen im Sandtal Geltung  hat. Die Samtgemeindeverwaltung werstellte eine Mustersatzung für alle Mitgliedsgemeinden. Es gebe keine wesentlichen Änderungen für die Abrechnung, sagte Fachbereichsleiter Hendrik Seebode. Die alte Satzung aus dem Jahr 1988 sei an neuere Rechtssprechung angepasst worden. Für Landolfshausen sei sie bereits genehmigt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter