Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Baustellenampel vor Waake / Anschluss an die B 27 westlich des Ortes

Anschluss westlich des Ortes wird endgültig hergestellt Baustellenampel vor Waake / Anschluss an die B 27 westlich des Ortes

Nach Fertigstellung der Waaker Umgehung wird jetzt der Anschluss an die B 27 westlich des Ortes endgültig neu hergestellt. Der Verkehr in und aus dem Ort wird zeitweise einspurig über einen Bypass neben der alten B 27 geführt. Eine Ampelanlage steuert deshalb seit  Montag den Verkehr.

Voriger Artikel
Etwa 100 Duderstädter bei Blutspende-Aktion des DRK in Schule
Nächster Artikel
Tierschützer bangen um Duderstädter Tierheim

Ampeln regeln einspurige Verkehrsführung: Umgehungsanschluss und alte B 27 westlich von Waake werden umgebaut.

Quelle: Richter

Waake. Die Arbeiten werden voraussichtlich maximal sechs Wochen dauern, kündigt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar an. Seit dem 18. August läuft der Durchgangsverkehr auf der neuen Ortsumgehung von Waake, sodass auf der Abfahrtsrampe nach Waake abschließende Arbeiten erledigt werden können.

Im Bereich der Abfahrtsrampe werden zwei größere Durchlässe als Amphibientunnel eingebaut. Der provisorische Anschluss der Auffahrtsrampe Richtung Göttingen wird endgültig hergestellt.  Schutzplanken werden verlängert und die Fahrbahn der alten B 27 wird auf 6,50 Meter Breite zurückgebaut. Außerdem bekommt die alte B 27 bis zum Ortseingang eine neue Decke.

Auf der angrenzenden Ackerfläche wurde deshalb eine temporäre Wegebefestigung hergestellt, um eine Vollsperrung der B 27 alt zu vermeiden. Ohne den Bypass hätten Autofahrer aus Richtung Göttingen bis Ebergötzen fahren müssen, um dort zu drehen und wieder zurück nach Waake in den Ort fahren zu können. Gänzlich ohne Beeinträchtigung werde es aber nicht gehen, sagte Bauüberwachungsleiter Stefan David.

Über den einspurigen Bypass werde  der Verkehr wechselseitig geführt. Die Arbeiten an der alten B-27-Fahrbahn dürften nur unter Vollsperrung erfolgen. Noch in diesem Jahr soll auch der Umgehungsanschluss östlich von Waake endgültig hergestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter