Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Bee-Gees-Hits und Tanztheater

Eichsfeldhalle Duderstadt Bee-Gees-Hits und Tanztheater

Mit dem Musical „Saturday Night Fever“ beginnt am Freitag, 13. Oktober, die neue Eichsfeldhallen-Saison der Theater- und Konzertvereinigung (TKV) Duderstadt. Die Show beginnt um 20 Uhr in der Eichsfeldhalle Duderstadt, August-Werner-Allee 10.

Voriger Artikel
Frauen feiern das stille Wirken Marias
Nächster Artikel
Landesgartenschau als Geburtstagsgeschenk

Tanztheater bei der TKV: Zum Start in die Eichsfeldhallen-Saison gibt es „Saturday Night Fever“.

Quelle: r

Duderstadt. In dem Musical geht es um einen jungen Italo-Amerikaner, Tony Manero, der in einem Farbenladen in der New Yorker Vorstadt Brooklyn arbeitet. Seinem relativ tristen Arbeitsalltag versucht er zu entfliehen, indem er seine Sonnabende bis tief in die Nacht in der Disco „2001 Odyssey“ verbringt. Hier kommt der 19-Jährige ins Träumen. Er sehnt sich danach, eines Tages Brooklyn zu verlassen, um ein angenehmeres Leben zusammen mit einem schönen Mädchen in einer anderen Stadt führen zu können. Zunächst kann er diese Sehnsüchte aber nur auf der Tanzfläche ausleben. Hier ist er der umjubelte „Disco-King“, der schließlich seine Chance in einem Tanzwettbewerb des „2001 Odyssey“ sieht. Dafür muss er aber seine umschwärmte Traumfrau überzeugen, sich mit ihm auf die Tanzfläche zu wagen.

Das Musical „Saturday Night Fever“ entstand auf Grundlage des gleichnamigen Tanzfilms, der 1977 zum ersten Mal gezeigt wurde. Der Film löste Ende der 1970er-Jahre eine Discowelle aus und machte John Travolta zum Star. Dessen Soundtrack mit den erfolgreichsten Songs der Band Bee Gees war über einen langen Zeitraum das weltweit meist verkaufte Album. Disco-Hits wie „Stayin’ Alive“, „Night Fever“, „Jive Talking“, „You Should Be Dancing“ und „How Deep Is Your Love?“ werden auch in dem Musical von Robert Stigwood und Bill Oakes präsentiert, das am 5. Mai 1998 in London uraufgeführt wurde. Ab Oktober 1999 gastierte es auch am Broadway in New York, teilt der Veranstalter mit.

Dass dieses Musical als Auftakt für die Eichsfeldhallen-Saison der TKV aufgeführt wird, hat Sabine Holste-Hoffmann zufolge, Geschäftsführerin der TKV, unterschiedliche Gründe. Ihre Idee war es vor allem, mit „Saturday Night Fever“ „Vorfreude auf die Saison zu wecken“. Die Musik der Bee Gees sei so bekannt und stimmungsvoll, dass sie allen generationsübergreifend gefallen könnte.

Karten sind im Vorverkauf in der Gästeinformation im Rathaus, Markstraße 66 in Duderstadt, erhältlich.

Weitere Veranstaltungen in der Eichsfeldhallen-Saison der TKV bis April 2018:

Mittwoch, 8. November: Die Wunderübung. In der Komödie von Daniel Glattauer geht es um Krisen und Konflikte in zwischenmenschlichen Beziehungen, die beispielhaft an dem Paar Joana und Valentin dargestellt werden. Diese suchen einen Paartherapeut auf, um ihre Beziehung zu retten.

Sonnabend, 2. Dezember: Irish Christmas. In der irischen Weihnachtsshow werden Festtagstraditionen der Grünen Insel, inszeniert durch Stepptänze, Gesang und Musik, nach Deutschland gebracht.

Mittwoch, 3. Januar 2018: Göttinger Symphonie Orchester. Das Neujahrskonzert der Göttinger Symphonie Orchesters wird zum letzten Mal von Chefdirigent Christoph-Mathias Mueller geleitet.

Donnerstag, 1. Februar 2018: Des Teufels General. Das Schauspiel von Carl Zuckmayer handelt von Widerstand und Mitläufertum im Zweiten Weltkrieg.

Dienstag, 13. März 2018: Der Zigeunerbaron. In der Operette von Johann Strauß geht es um Sándor Bárinkay, der nach Jahren der Verbannung in seine ungarische Heimat zurückkehrt, der sich nach erfahrener Ablehnung enttäuscht den Leuten zuwendet, die damals als Zigeuner bezeichnet wurden. Er verliebt sich in die Tochter einer alten Zigeunerin, nimmt sie zur Frau und erklärt sich daraufhin zum „Zigeunerbaron“.

Freitag, 13. April 2018: Love Story. Das Musical handelt von dem gemeinsamen Leben von Jenny und Oliver, zwei sehr unterschiedliche Menschen. Trotz mancher Krisen halten sie an ihrer gemeinsamen Zukunft fest, doch dann erhält Jenny eine schwere Diagnose.

Von Laura Brand

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter