Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Benefizveranstaltung der EEW bringt mehr als 400 Euro zusammen

Kinder schwimmen für Kinder Benefizveranstaltung der EEW bringt mehr als 400 Euro zusammen

Das erste Benefizschwimmen, das die Eichsfelder Energie- und Wasserversorgungs GmbH (EEW) im Duderstädter Hallenbad veranstaltet hatte, sei ein voller Erfolg gewesen, lobte Geschäftsführer Markus Kuhlmann die gute Beteiligung. 110 Kinder und Jugendliche folgten dem Aufruf, mit ihren Schwimmstrecken von insgesamt 180 Kilometern Geld für die heilpädagogische Kindertagesstätte St. Raphael zu sammeln.

Voriger Artikel
Theatergruppe der Seulinger Kolpingsfamilie mit amüsantem Verwirrspiel
Nächster Artikel
Verkehrssicherheitswoche in Duderstadt gestartet

Spendenübergabe der EEW für die Kinder von St. Raphael.

Quelle: Schauenburg

Duderstadt. Für jeden erschwommenen Kilometer spendete die EEW einen Euro.

„Manche Kinder sind unter dem Aspekt, etwas Gutes zu tun, viel weiter geschwommen, als sie sich zuvor selbst zugetraut hatten“, freute sich Schwimmmeister Uwe Tuma über guten die Leistungen. Kuhlmann lobte die Ideen der jungen EEW-Mitarbeiter Benedikt Windolph und der Auszubildenden Laura-Sofie Lange, die  das Konzept für die Benefiz-Veranstaltung für Kinder und Jugendliche erarbeitet haben.

„Wegen der guten Resonanz haben wir die erschwommenen 180 Euro auf 400 aufgestockt. Dazu kommen noch 62 Euro aus den Spendendosen“, gab Kuhlmann die Spendensumme bekannt und überreichte Marie-Theres Waning-Ernst, Leiterin von St. Raphael, einen Scheck und das Münzgeld aus den Dosen.

„Das ganze Thema passt gut in unser Konzept“, freute sich Waning-Ernst über die Unterstützung. Mit den Kindern zwischen drei und sechs Jahren seien die Erzieherinnen einmal in der Woche beim Schwimmen, um den Kindern Sicherheit im Wasser zu bieten. „Manche schaffen sogar ihr Seepferdchen“, sagte die Leiterin. Von der Spende wolle sie Schwimmutensilien für die Kinder anschaffen, um den Schwimmunterricht weiterhin zu gewährleisten.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter