Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Besondere Verdienste gewürdigt

St. Sebastian Gieboldehausen Besondere Verdienste gewürdigt

Ehrungen verdienter Mitglieder waren ein Höhepunkt beim Ball der Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen im Niedersachsenhof. Auch viele junge Menschen haben zu den Gästen im voll besetzten Saal gehört, berichten die Schützen.

Voriger Artikel
Reise in die Vergangenheit
Nächster Artikel
Aufs Kerngeschäft konzentriert

Geehrt: Mitglieder der Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen am Rande des Balles im Niedersachsenhof.

Quelle: Niklas Richter

Gieboldehausen. Der Vorsitzende des Eichsfeldverbandes, Lutz Beuleke, und seine Stellvertreterin Gabriela Ludwig haben auf Antrag der Bruderschaft Julia Kurth, Rainer und Inge Müller, Uta Mießling, Jens Fröchtenicht, Jürgen Kopp und Dietmar Franke für besondere Verdienste geehrt. Kurth ist im Fanfarenzug „Gut drauf“ seit Jahren eine aktive Bläserin mit der Ventilfanfare, mitverantwortlich für den Musikunterricht des Nachwuchses und nimmt an allen Musikauftritten des Fanfarenzuges teil. Hierfür hat sie die bronzene Verdienstnadel des Eichsfeldverbandes erhalten.

Eine bronzene Verdienstnadel konnten auch Rainer und Inge Müller in Empfang nehmen. Der aktive Pistolenschütze der Bruderschaft erstellt seit vielen Jahren die Ehrenurkunden für die Könige und Jubilare. Seine Frau ist seit vielen Jahren eine aktive und erfolgreiche Gewehrschützin, die an vielen sportlichen Veranstaltungen wie Rundenwettkämpfen und Kreismeisterschaften teilnimmt. Hierbei hat sie wiederholt den Titel Kreismeisterin errungen, 2014 wurde sie Landesmeisterin beim Luftgewehrschießen in Hannover.

Uta Mießling und Jens Fröchtenicht sind in der Bruderschaft unter anderem für die Jugendarbeit verantwortlich. Sie betreuen die Jugend beim Training, vielen Wettkämpfen wie der Landesmeisterschaft in Hannover, beim monatlichen Trainingsschießen in Hannover sind sie ebenfalls dabei. Beide erhielten für ihr ständiges Engagement ebenfalls die bronzene Ehrennadel des Eichsfeldverbandes.

Jürgen Kopp ist seit fast drei Jahrzehnten Mitglied des Spielmannszuges und inzwischen 29 Jahre Schrift- und Geschäftsführer des Zuges. Hinzu kommt, dass er auch noch als aktiver Spieler tätig ist. Für die Vorstandsarbeit und musikalische Leistung im Spielmannszug erhielt er die silberne Verdienstnadel.

Schützenbruder Dietmar Franke war 13 Jahre für die Kassenführung der Bruderschaft zuständig, die er immer korrekt geführt habe. In seiner Zeit in diesem Amt erfolgte die Umstellung auf den neuesten Stand der elektronischen Datenverarbeitung. Seine ruhige, sachliche und hilfsbereite Art habe Dietmar über Jahre ausgezeichnet. Nach Beendigung seiner Tätigkeit als Schatzmeister bedankte sich die Schützenbruderschaft bei ihm für seine Arbeit und verlieh ihm die Ehrennadel in Silber. art

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter