Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Beste Stracke wird beim Duderstädter Wurstmarkt gekürt

Es geht um die Wurst Beste Stracke wird beim Duderstädter Wurstmarkt gekürt

„Das Eichsfeld steht für gute Wurst“, sagt Hubertus Werner, Vorsitzender des Treffpunkt Stadtmarketing Duderstadt. Deshalb wird am kommenden  Wochenende der bereits 7. Eichsfelder Wurstmarkt in der Duderstädter Innenstadt ausgerichtet. Eröffnet wird der Markt am Sonnabend, 8. November, um 11 Uhr, mit musikalischer Unterstützung des Singkreises Eichsfeld. Dabei wird auch ihr bekanntes Stück vom „Feldgieker“ vorgetragen.

Voriger Artikel
Tageblatt gibt streng limitierte Feinsilber-Medaille heraus
Nächster Artikel
Caritas-Mitarbeiter hilft DDR-Rentnern bei der Reise in den Westen

Die Hauptattraktion in Reih und Glied: Eichsfelder Mettwürste während der Reifezeit.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. Die vergangenen Jahre waren durchschnittlich über 15 000 Besucher nach Duderstadt gekommen, um sich den regionalen Köstlichkeiten hinzugeben und kräftig einzukaufen.

Dieses Jahr rechne das Stadtmarketing mit einer ebenso hohen Besucherzahl. Zu den Wurstspezialitäten werden auch Gaumenfreuden wie frisch geräucherte Forellen, Wild- und Käseprodukte angeboten. Das Probieren der Leckereien ist an den meisten Ständen ausdrücklich erwünscht.

Ein Höhepunkt des Marktes, wird erneut die Prämierung der besten Eichsfelder Stracke am Sonntag, 9. November um 16 Uhr im historischen Duderstädter Rathaus, bilden. Die Auswahl des Gewinners erfolgt nach den Kriterien Aussehen, Geruch und Geschmack. Für die gerechtes Beurteilung der Würste, ist wieder eine sechs-köpfige Jury aus Fachleuten und bekannten Persönlichkeiten gewonnen worden.

Zu einigen Wurstliebhabern, die die vergangenen Jahre schon Erfahrungen in der Jury gesammelt haben, gesellen sich auch neue Kritiker: Der Vorsitzende des Eichsfelder Heimat- und Verkehrsvereins, Gerold Wucherpfennig, der ehemalige Gastwirt aus Bernshausen, Achim Raabe, Schlachtermeister im Ruhestand, Rainer Ziesing, und Bernd Ehbrecht von der Neunspringer Brauerei, haben erneut das Vergnügen sich durch Wurstspezialitäten der Region zu probieren und diese zu benoten.

Neu  an Bord sind der Geschäftsführer des Fleischereinkaufs Hannover-Göttingen, Ansgar Nachtwey, und Gerd Goebel, Ortsbürgermeister von Tiflingerode.

Hubertus Werner weiß um die Besonderheiten der Wurstspezialität und dessen Wirkung auf die Eichsfelder: „Dadurch ist er kräftig und arbeitssam.“ Der Gewinner der beste Stracke aus dem Jahr 2013, Gisbert Bömeke wird auch wieder am Wettbewerb teilnehmen: „Eichsfelder Würste sind eben etwas Besonderes.“ 

Öffnungszeiten am Wochenende
Der Wurstmarkt in der Duderstädter Innenstadt ist Sonnabend, 8. November, von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 9. November, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Gewerbetreibenden laden zum Einkaufsbummel am Sonnabend, 8. November von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 9. November, von 13 bis 18 Uhr ein.

Von Kay Weseloh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter