Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Biker durchbrechen Spenden-Schallmauer

12. Eichsfelder Bikertag Biker durchbrechen Spenden-Schallmauer

Die Spenden-Schallmauer zur Sechsstelligkeit durchbrochen haben am Sonnabend mehr als 800 Motorradfahrer: Mit dem Erlös des 12.Die Veranstaltung stand Eichsfelder Bikertages.

Voriger Artikel
Rhumebett: Ausbaggern ersetzt Mäheinsätze
Nächster Artikel
Fünfeinhalb Jahre Haft für Brandstifter

Vor dem Startpfiff: Die Teilnehmer des Eichsfelder Bikertages sammeln sich auf dem Bilshäuser Schützenplatz.

Quelle: Walliser

Die Veranstaltung stand unter Schirmherrschaft des Göttinger Polizeipräsidenten Robert Kruse und der Spendenpegel für das Göttinger Elternhaus für krebskranke Kinder steigt auf deutlich über 100  000 Euro. Nach elf Jahren Bikertag wurden bereits im Vorjahr 96 130 Euro erreicht.

Die jährliche Benefiztour der Biker ist längst zu einem Selbstläufer geworden. Sammelpunkt zum Start war am Sonnabend wie jeher der Bilshäuser Schützenplatz. Aufgeständert standen dort Harleys neben Modellen aus japanischer Produktion, historische Fabrikate neben Enduros, Bikes mit und ohne Beiwagen, Trikes und Quads. Zu den Hinguckern gehörte ein überdimensioniertes Trike mit Stars&Stripes-Lackierung. Allgegenwärtig war das Emblem des Eichsfelder Bikertages: Am Merchandising-Stand wurden T-Shirts, Sticker, Caps, DVDs und sogar ein Quartettspiel feilgeboten. Aus Boxen dröhnte Black Sabbath und Santana, als die zumeist gesetzteren Semester der in die Jahre gekommen Motorrad-Szene – einige mit Kindern auf dem Sozius-Sitz – noch einen Kaffee vor dem Startpfiff kippten. Den gab wieder der Renshäuser Klaus Hupe vom Organisationsteam. Allein eine Viertelstunde dauerte es, bis sich der Schützenplatz leerte.

Auf Klappstühlen und von Balkonen aus verfolgten Anwohner das eingespielte Spektakel, das wieder von vielen örtlichen Helfern und Sponsoren unterstützt wurde. Unter anderem stiftete die Renshäuser Bäckerei Jünemann Backwaren, die Katlenburger Schlachterei Neidhardt das Stümpelessen auf der Stolle.

Begleitet wurde der PS-starke Konvoi von Polizisten auf BMW-Maschinen, Ordnern, einem Pannenwagen und einem Kamerateam – für die nächste DVD. Die rund 150 Kilometer lange Ausfahrt führte über die Gemeinden Gleichen und Friedland, Dransfeld, Grone und Nörten zur Abschlussparty auf dem Lindauer Freizeitgelände mit DJ BerMi und Live-Musik von „Beatbox“. Neben der Stolle gab es einen weiteren Zwischenstopp am Göttinger Kaufpark.

Der 12. Bikertag war auch eine „Wedding Tour“: Ein Brautpaar fuhr im Korso mit. Auch Ehrenmitglied Celina, die ihre Krebserkrankung hinter sich hat, war bei der Tour dabei. Da in den Vorjahren bis zu 500 Biker unangemeldet kamen, galt diesmal eine verbindliche Anmeldefrist, um die Organisation gewährleisten zu können. An die hielten sich immerhin rund 650 der mehr als 800 Teilnehmer. Und auch das für eine Motorradtour besonders wichtige Wetter spielte mit: Bei Temperaturen um 22 Grad schien die Sonne.

Von Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter