Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bilshäuser Geschäftshaus Schum baut Angebot aus

„Infrastruktur vor Ort stärken“ Bilshäuser Geschäftshaus Schum baut Angebot aus

Das Geschäftshaus Schum hat sein Sortiment komplett umgestellt und firmiert nun unter „Schum-Shop Schreiben - Schicken - Schenken“. Erweitert und mit zusätzlichen Angeboten präsentiert sich auch der in das Ladenlokal integrierte Tageblatt Service Point.

Voriger Artikel
250 Besucher beim Familienaktionssonntag im Duderstädter LNS-Park
Nächster Artikel
Fiat-Barchetta-Freunde legen Halt in Duderstadt ein

Astrid Schum berät Heinz Kreitz im Tageblatt Service Point.

Quelle: Richter

Bilshausen. „Wir wollen die Infrastruktur vor Ort stärken, hier eine Lücke schließen und die Tradition unseres Hauses fortsetzen“, sagt Inhaber Walter Schum, der das Geschäft gemeinsam mit seiner Frau Astrid betreibt. Die Angebotserweiterung sei zugleich „unser Geschenk an Bilshausen, weil wir jetzt 60 Jahre vor Ort sind“.

Neu im Programm sind Büro- und Schulbedarf, Schreibwaren, Briefumschläge, Deko-Artikel und modische Accessoires wie Taschen und Tücher. „Außerdem gibt es die aktuellen Bücher aus der Spiegel-Bestseller-Liste“, erläutert Astrid Schum.
Mehr Platz gibt es nun für den Tageblatt Service Point. „Wir nehmen Familienanzeigen und Kleinanzeigen für das Tageblatt an“, erklärt Schum. Erhältlich sind auch Bücher aus dem Buchverlag des Göttinger Tageblatts und weitere Publikationen des Hauses wie die Magazine „Stilzeit“ und „37“. „Was nicht hier ist, können wir auch ordern“, betont die Bilshäuserin. Zum Programm des Service Points gehört auch der Abonnenten-Service.

Für den Ausbau des Angebots in dem Fachgeschäft, das auch weiterhin den Postservice vom Brief- und Paketversand über Expressannahmen, Einschreiben, Packsets und Retouren bietet, habe es in den vergangenen Tagen bereits viel Lob von Kunden gegeben. „Sie finden es toll, dass sie für viele Dinge nun nicht mehr so weit fahren müssen“, so Schum.

Franz Schum und Sohn Walter hatten die Firma 1948 in Gieboldehausen gegründet, 1955 eröffneten Walter Schum und seine Frau Anni den Standort in Bilshausen, der seit 1992 von dessen gleichnamigem Sohn und Ehefrau Astrid fortgeführt wird.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter