Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bilshausen gibt einen Spielplatz auf

Kaum genutzt Bilshausen gibt einen Spielplatz auf

Acht Spielplätze und Spielecken mit Wippetieren gibt es in Bilshausen. Jetzt soll der Spielplatz in der Worbiser Straße hinter der evangelischen Kirche aufgehoben werden.

Voriger Artikel
Schulpraktika erhöhen Chancen auf Ausbildung
Nächster Artikel
Ehrenamt bedarf einer hohen Frusttoleranz

Symbolbild

Quelle: Hinzmann

Bilshausen. Wie Bürgermeisterin Anne-Marie Kreis (CDU) mitteilt, werde der Spielplatz kaum noch genutzt. Zudem liege er in unmittelbarer Nähe zum Spielplatz auf dem Schulgelände in der Bergstraße, den die Gemeinde nach Ergänzung durch neue Geräte als öffentlichen Spielplatz übernommen hat.

Wie Kreis weiter berichtet, sollen als Ergebnis der Begehung der Spielplätze mehrere marode Spielgeräte erneuert werden. Einen Schwerpunkt bildet der Abenteuerspielplatz „Am Laube“. Dort ist neben überdachten Sitzmöglichkeiten eine Spielgerätekombination mit Kletterturm geplant. Die Plastikrutsche solle verschwinden, der Spielplatz zukünftig gänzlich auf Holzgeräte umgestellt werden, sagt die Bürgermeisterin. Der örtliche Heimat- und Verkehrsverein habe dafür einen Pfarrfest-Überschuss aus der Vergangenheit zur Verfügung gestellt und wolle auch die Restfinanzierung übernehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Spielplatz-Diskussion

Teilung und Verkleinerung statt Stilllegung: Nach einer Ortsbegehung von Ortsrats- und Verwaltungsmitgliedern, darunter Jugenddezernent Siegfried Lieske, schien sich in der Spielplatzfrage in Nikolausberg ein Kompromiss abzuzeichnen. 

mehr
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter