Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Brandursache bleibt ungeklärt

Feuer in Mietshaus Brandursache bleibt ungeklärt

Warum in dem Mietshaus in der Göttinger Straße 10 ein Feuer ausgebrochen ist, bleibt unklar. Die Ursache des Brandes am Freitag, 7. September, kann auch nach Untersuchungen durch Experten nicht abschließend geklärt werden.

Voriger Artikel
Wurzeln nicht verkümmern lassen
Nächster Artikel
Bundesrat stimmt über Alt-Kennzeichen ab

Sucht nach Spuren: Brandmittelspürhund der Polizei.

Quelle: Lüder

Duderstadt. Obwohl keine Spuren von Brandbeschleuniger nachgewiesen wurden, geht die Polizei von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Nach einer Begutachtung durch die Brandursachsenkommission des Landeskriminalamtes kamen am gestrigen Donnerstag auch Brandmittelspürhunde in der Hausruine zum Einsatz. Sicher scheint nur, dass das Feuer in einem Schlafzimmer im Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen ist und ein technischer Defekt ausgeschlossen wird. Die genaue Brandursache wird  aber wohl nicht mehr zu ermitteln sein. Die Untersuchungen gelten jetzt als weitgehend abgeschlossen, das Brandobjekt wurde wieder freigegeben.

Die Schätzungen der Schadenshöhe bewegen sich im oberen sechsstelligen Bereich. Ob das Mehrfamilienhaus, dessen Ober- und Dachgeschoss komplett ausgebrannt sind, abgerissen werden muss oder saniert werden kann, muss der Eigentümer mit der Versicherung klären.

Bei dem Brand der Altbauvilla erlitt ein 41-jähriger Hausbewohner eine Rauchvergiftung. Die Löscharbeiten, bei denen rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr und zwei Drehleitern zum Einsatz kamen, dauerten 13 Stunden lang an. Die Duderstädter Einfallstraße, an der das ausgebrannte Gebäude liegt, blieb noch bis zum Tag darauf aus Gründen der Gefahrenabwehr für den Verkehr gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter