Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Brenntage bleiben

Zweimonats-Zeitraum Brenntage bleiben

Die Bürger der Gemeinde Katlenburg-Lindau dürfen in den kommenden zwei Monaten an bestimmten Wochentagen ihren pflanzlichen Abfall verbrennen.

Voriger Artikel
Viel Platz für die neue Krippengruppe
Nächster Artikel
Malteser eröffnen Tagespflegeeinrichtung

Katlenburg/Lindau . „Wegen des überwiegend ländlich strukturierten Gemeindegebietes, entsprechend großer anfallende pflanzlicher Abfallmengen und aufgrund der Altersstruktur“, so die Gemeinde, sei eine alternative Entsorgung oder Verwertung auch wirtschaftlich nicht zumutbar.

Mit der Verteilung der Brenntage auf zwei Monate – September und Oktober – und einer überschaubaren Anzahl an Brenntagen sieht Bürgermeister Uwe Ahrens das Allgemeinwohl nicht zu stark beeinträchtigt.

Gebrannt werden darf im September und Oktober jeweils an allen Sonnabenden, wobei die ausgenommen sind, auf die ein Feiertag folgt. Brennzeiten sind jeweils von 9.30 bis 13 Uhr, wobei die Gartenbesitzer, die ein Feuer entzünden diverse Sicherheitsauflagen erfüllen müssen und ausschließlich trockene und hausgartenübliche Mengen verbrennen dürfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Genehmigung erforderlich

Die Samtgemeinde Gieboldehausen bleibt nach Abschaffung regulärer Brenntage bei der bewährten Einzelfall-Regelung innerhalb festgelegter Zeitfenster. In diesem Herbst können Gartenabfälle im Zeitraum vom 12. Oktober bis 17. November nach Erteilung einer zuvor beantragten Genehmigung verbrannt werden.

mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter