Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Bürger sollten Chance nutzen“

Dorferneuerung Immingerode „Bürger sollten Chance nutzen“

Das Land Niedersachsen stellt für die Jahre 2012 und 2013 ausreichend Fördermittel für das Programm Dorferneuerung zur Verfügung, um die Kürzungen des Bundes  aufzufangen und wieder private Maßnahmen zu fördern.

Voriger Artikel
Jugendliche für Politik interessieren
Nächster Artikel
Ja oder Nein zum Zukunftsvertrag?

Immingerode: Der Ort ist im Dorferneuerungsprogramm.

Quelle: Blank

Immingerode. „Es wäre bedauerlich, wenn die Chance von den Immingeröder Bürgern nicht genutzt würde“, appelliert Duderstadts Bürgermeister Wolfgang  Nolte (CDU).

Gemeinsam mit Immingerodes Ortsbürgermeister Stefan Stollberg (CDU) empfiehlt Nolte dringend allen Hausbesitzern, die Investitionen an ihren älteren Gebäuden in Erwägung ziehen, sich umfassend über Fördermöglichkeiten beraten zu lassen. Sie können sich in der Stadtverwaltung mit Petra Knöchelmann, Telefon 05527/841138, oder Rudolf Wengerek, Telefon 05527/841141, in Verbindung setzen. Möglich ist auch die Kontaktaufnahme mit dem Amt für Landentwicklung Göttingen. Andreas Ochmann ist unter Telefon 0551/5074207 zu erreichen.

„Die vorbereitende Phase war in Immingerode geprägt durch eine engagierte Mitarbeit im Arbeitskreis Dorferneuerung und im Ortsrat“, so Bürgermeister Nolte. „Nur mit engagierten Bürgern haben unsere Dörfer Zukunft.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter