Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Bürger spenden 23 Lärchen

Baum des Jahres Bürger spenden 23 Lärchen

Im Aufforstungsgebiet Eiergrund im Bereich der Roten Warte wachsen 23 neue Bäume heran. Die Europäischen Lärchen – Baum des Jahres 2012 – wurden von Bürgern gespendet, vom Bauhof gepflanzt und jetzt in einer Gemeinschaftsaktion mit Namensbändchen versehen. 

Voriger Artikel
Pflegekräfte nutzen neue Kenntnisse im alten Job
Nächster Artikel
Zebrastreifen gefordert

Baumpaten: Emily, Günter Reimann, Milena und Jonas (v.l.) beim Beschriften einer Lärche.

Quelle: Lüder

Duderstadt. Damit konnte das vor zwölf Jahren von Günther Reimann initiierte Projekt „Bäumchen am Wegesrand“ fortgesetzt werden.

So ganz trifft die Bezeichnung nicht mehr zu. Der Eiergrund liegt zwar auch am Wegesrand, nämlich aus Richtung Duderstadt an der Straße zur Roten Warte vor dem dortigen Waldstück. Auf dem Areal  werden jedoch keine Straßenbäume gepflanzt, sondern Bäume für einen nach und nach heranwachsenden Bürgerwald. Seit mittlerweile fünf Jahren werden dort die jeweiligen Bäume des Jahres im Erdreich versenkt – vom Bergahorn bis zur Traubenkirsche. In den Vorjahren waren bereits die Ränder verschiedener Straßenabschnitte von der Bürgeraktion bedacht worden, zuletzt 2007 das Gewerbegebiet Breiter Anger mit Silberlinden.

Zu den Baumspendern gehörte auch in diesem Jahr wieder Initiator Reimann. Zur Beschriftung des Baumschildes begleitete ihn Enkel Jonas. Der Bergahorn an der Straße zur Roten Warte, der seinen Namen trägt, gehört zu den Pionierbäumen der Aktion. Als er gepflanzt wurde, war Jonas zwei Jahre alt. Heute freut sich der Zwölfjährige jedesmal, wenn er an seinem Baum vorbeifährt.

Das von Landespfleger Frank Widera begleitete Pflanzprojekt dient der Biotopvernetzung ebenso wie der Identifikation mit der heimischen Natur. Seit Beginn der Aktion konnten bereits mehr als 240 Bäume neu gepflanzt werden. Spender sind mit 100 Euro pro Baum dabei. Interessenten können sich unter Telefon 0 55 27 /
 9 87 12 13 bei der Stadt Duderstadt melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ortsrat Duderstadt

Ein Halteverbot für Fahrzeuge soll es im Zufahrtsbereich zum Duderstädter Gewerbegebiet Breiter Anger geben. Das teilte Ortsbürgermeister Hubertus Werner (CDU) im Ortsrat mit.

mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter