Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bürgerfest der Duderstädter Lebenshilfe mit vielfältigem Programm

Von Live-Musik bis zur Tombola Bürgerfest der Duderstädter Lebenshilfe mit vielfältigem Programm

Miteinander – Füreinander: Unter diesem Motto steigt von Freitag, 11. September, bis Sonntag, 13. September, zwischen Rathaus und St.-Cyriakus-Kirche das Bürgerfest der Lebenshilfe für Behinderte Vereinigung Eichsfeld. Zum Programm gehören Auftritte von Bands und Einzelkünstlern, sportliche Präsentationen und Mitmachaktionen.

Voriger Artikel
Versuchter Brandanschlag auf vermeintliche Flüchtlingsunterkunft
Nächster Artikel
Musical-Night in der Eichsfeldhalle

Bühnenaufbau vor der St.-Cyriakus-Kirche in Duderstadt: Am Freitagabend beginnt das Bürgerfest der Lebenshilfe mit einem Auftritt der GruppeJukeboxx Sixx.

Quelle: Pförtner

Duderstadt. Auf der Bühne vor der Oberkirche treten Gruppen und Einzelkünstler auf, die größtenteils aus der Region stammen. Sie präsentieren Live-Musik von Rock und Pop über Jazz und Schlager bis zu Volksmusik, verschiedene Tanzformen, magisches Entertainment und Gauklerei. „Wir haben dieses Jahr auch ein paar andere Bands als bei früheren Festen dabei“, sagt Manfred Thiele, Vorsitzender der Lebenshilfe.

 
Das Geschehen beginnt am Freitag nach dem Sparkassenlauf. Den ersten musikalischen Akzent setzt ab 22 Uhr die Gruppe „Jukeboxx Sixx“. Offiziell eröffnet wird das Bürgerfest am Sonnabend um 11 Uhr vor der Oberkirche mit den Bürgermeistern aus Kartuzy, Gregor Golunski, und Duderstadt, Wolfgang Nolte (CDU). Ab 18 Uhr stehen die Duderstädter Bands „Sweet Creature“ und „Allnew“ auf der Bühne, bevor ab 22 Uhr „Joe Eimer und die Skrupellosen“ aus Halle als Hauptact folgen.

 
Das Sonntags-Programm beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst vor der Oberkirche, den Propst Bernd Galluschke und Pastorin Christina Abel gestalten. „Hierzu sind Menschen aller Glaubensrichtungen eingeladen“, so Christoph Neumann, ehrenamtlich zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Lebenshilfe. Musik kommt im weiteren Verlauf von „Accollage“, dem Akkordeonorchester des Landes Niedersachsen, den „New Orleans Syncopators“ und der Gruppe Courassion.

 
Viele Vereine, Institutionen und Ehrenamtliche aus der Region wollen zum Gelingen des Festes beitragen, sich präsentieren und zu Mitmachaktionen einladen. Das Kinderprogramm wird durch die Vinzenz-von Paul-Schule, das Tabalugahaus und Duderstadt 2020 gestaltet. Am Sonnabend und Sonntag öffnet im Rathaus ein Wiener Café, für das ehrenamtliche Helfer wieder Kuchen und Torten backen. Die Lebenshilfe freut sich über Kuchenspenden, Telefon 0 55 27/98 81-0.
Einnahmen für ihre Arbeit erhofft sie sich durch die Tombola. Hauptpreis ist ein nagelneuer Kleinwagen – ein Hyundai i10 Green. Mit den Erlösen aus dem Losverkauf soll das Bauvorhaben der Lebenshilfe am Kutschenberg unterstützt werden. 

 
Während des Festes sind Losverkäufer in der Fußgängerzone unterwegs. „Lose können auch in vielen Geschäften in Duderstadt und in umliegenden Orten gekauft werden“, erläutert Manfred Thiele, Vorsitzender der Lebenshilfe. Die Ziehung der Gewinner beginnt am Sonntag, 13. September, um 19 Uhr auf der Bühne. Wer zu diesem Zeitpunkt nicht vor Ort ist: Die Gewinnerlose werden im Eichsfelder Tageblatt und unter lebenshilfe-eichsfeld.de bekannt gegeben.

 

Von Axel Artmann

 

Geld für Lebenshilfe-Arbeit
Potenziellen Spendern bietet die Lebenshilfe zum Start des Bürgerfestes eine neue Möglichkeit der Unterstützung an, das Spenden per Smartphone. „Dadurch machen wir es unseren Spendern so einfach wie noch nie“, erläutert Christoph Neumann für die Lebenshilfe und verdeutlicht: „QR-Code mit einem internetfähigen Smartphone einscannen, entweder drei oder fünf Euro spenden, fertig.“ Der QR-Code und Hinweise zum mobilen Spenden finden sich im Programmflyer, dem Lebenshilfe-Kurier, an vielen Ständen sowie an Standorten von Kooperationspartnern. Der gespendete Betrag wird über die Telefonrechnung oder das Prepaid-Guthaben der Spender abgerechnet und kommt der Arbeit der Lebenshilfe Eichsfeld in Duderstadt zu Gute.     art
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter