Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerfest der Lebenshilfe Eichsfeld

Losverkäufer legen los Bürgerfest der Lebenshilfe Eichsfeld

Die ersten Vorboten des Bürgerfestes sind schon unterwegs: Wenn die Losverkäufer zu Wochenmarktzeiten auf der Duderstädter Marktstraße unterwegs sind, weiß man: Es ist nicht mehr lange hin bis zum Bürgerfest der Lebenshilfe.

Voriger Artikel
Familienaktionstag im Duderstädter Stadtpark
Nächster Artikel
Ferien bei der Heinz Sielmann Stiftung
Quelle: NR/Archiv

Duderstadt. Und tatsächlich: Vom 25. bis 27. August feiern die Duderstädter wieder gemeinsam mit der Lebenshilfe Eichsfeld.

Buden und Bühnen sollen dann wieder zwischen Ober- und Unterkirche zu finden sein, kündigt Christoph Neumann von der Lebenshilfe an. Als "unterhaltsames Programm, das durch Musik- und Tanzbands, Spiel- und Sportaktionen sowie ein breites Gastronomieangebot abgerundet wird", bezeichnet er, was der Verein in diesem Jahr auf die Beine stellen will. Unterstützung böten dabei wieder zahlreiche Vereine, Institutionen und Ehrenamtliche aus der Region.

Losverkauf

Lose für die Tombola beim Bürgerfest der Lebenshilfe gibt es bei den "fliegenden Losverkäufern" in der Duderstädter Innenstadt und in vielen Geschäften

Nach dem Ende des Sparkassenlaufs der LG Eichsfeld am Freitagabend, 25. August, soll der Startschuss für das Bürgerfest fallen. Der erste Abend stehe dabei unter dem Motto "Frauenpower", sagt Kassenwart Thomas Rössing-Schmalbach. Um 22 Uhr sollen „Die Lärmenden Luder“ auf der Bühne vor der St.-Cyriakus-Kirche loslegen: "Rocken, was das Zeug hält", würde die Band, die Rock'n'Roll mit Punk und Grunge mixt, kündigen die Veranstalter an.

Die offizielle Eröffnung steht dann am Sonnabend, 26. August, um 11 Uhr an. Bereits eine halbe Stunde zuvor beginnen die Eichenberger ihr Programm vor der Basilika. "Ihr Repertoire reicht von böhmischer Polka, preußischen Märschen, deutscher Volks- und Stimmungsmusik und Schlagern bis hin zu Rock und Pop", so Neumann. Abends stehen „Courassion“ und als Hauptact „Jukebox Sixx“ auf dem Programm, in den Pausen treten das „Expo-Ensemble“, „Feuerwehrmann Kresse“ alias Klaus Bömeke, die Showtanz-Gruppe „Unique“ und weitere Tanzgruppen des TV Jahn Duderstadt auf.

Ein Riesenberg Arbeit

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst vor der Oberkirche." Im Zeichen gelebter Ökumene ist der gemeinsame Gottesdienst ein lebendiger Bestandteil des Festes", so Neumann. Zu diesem Gottesdienst seien ausdrücklich Menschen aller Glaubensrichtungen eingeladen. "Danach geht es schwungvoll weiter", verspricht er. Gebucht seien die „Lauseberger Big Band“, der „Musikverein Duderstadt“ und die Showtanz-Gruppe „Dreamdance“. Spannend soll es dann zum Abschluss werden: Am Sonntag gegen 18 Uhr sollen die Gewinner der Tombola gezogen werden.

"Der Hauptpreis wird wieder ein Auto sein", verspricht Rössing-Schmalbach. "Jetzt hoffen wir auf einen guten Losverkauf und für das Veranstalungswochenende gutes Wetter." Lachend fügt er hinzu: "Jeder isst jetzt sein Abendbrot auf." Denn: Wenn viele Besucher kämen, hätte sich der "Riesenberg Arbeit" gelohnt. Beteiligt seien im Kern rund zehn Personen, Vorstand und Arbeitskreis. Die gesamte Organisation, die Gestaltung des Programmms vom Losverkauf bis zum Waffelbacken liege aber in den Händen von rund 100 Personen. Die "magische Zahl" liege bei 20000. So viele Besucher habe das Bürgerfest in Spitzenzeiten erreicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter