Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bürgerinitiative für Umgehung

Duderstadt Bürgerinitiative für Umgehung

Eine landesübergreifende Bürgerinitiative für die Fortsetzung der Duderstädter Umgehungsstraße über die Grenze nach Thüringen hinaus will Hans-Eberhard Werner ins Leben rufen.

Voriger Artikel
Junge Naturfilmer sind gefragt
Nächster Artikel
Helfer kümmern sich um Flüchtlinge

Ziel des Treffens ist die Gründung einer parteiunabhängigen Bürgerinitiative für die weitere Verlegung der Bundesstraße 247.

Quelle: Mischke

Duderstadt. Nach der Verteilung von 500 Flyern an Anwohner der Durchgangsstraße in Teistungen, Gerblingerode, Duderstadt und Westerode hat Werner ein informelles Treffen am Mittwoch, 6. Juli, um 19 Uhr im „Seventeenth Pub“ neben der Musikwerkstatt, Industriestraße 17, angesetzt. Ziel des Treffens sei die Gründung einer parteiunabhängigen Bürgerinitiative für die weitere Verlegung der Bundesstraße 247, um die Anliegen der Betroffenen in der Öffentlichkeit zu vertreten. Das von den Grünen abgelehnte Straßenbauprojekt mit Pferdebergtunnel ist im Bundesverkehrswegeplan in den vordringlichen Bedarf aufgenommen worden, bei Erörterungsterminen gab es zahlreiche Einwände.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter