Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
CDU-Gremien wollen Marlies Dornieden

Kandidatur für Bürgermeisterwahl 2011 CDU-Gremien wollen Marlies Dornieden

Die CDU in der Samtgemeinde Gieboldehausen will mit Marlies Dornieden in den Wahlkampf um das Amt des Samtgemeindebürgermeisters gehen. Die 43-jährige Leiterin des Finanzverwaltungsamtes beim Landkreis Göttingen wird von Ratsfraktion und Vorstand der Samtgemeinde-CDU den Parteimitgliedern präsentiert.

Voriger Artikel
Windräder auf Stadtgebiet?
Nächster Artikel
Dorf 2020: Ausweg aus Demografie-Sackgasse

M. Dornieden

Die entscheiden am 28. Oktober in Urwahl abschließend über die Kandidatenkür.

Dornieden hat sich in einem parteiinternen Auswahlverfahren durchgesetzt. Unter den Bewerbern war anfangs auch Obernfelds Bürgermeister Dietmar Ehbrecht. Aus Verärgerung, nicht Kandidat der CDU werden zu können, ist Ehbrecht dann Anfang des Monats aus seiner Partei ausgetreten (Tageblatt berichtete).

Am 11. September 2011 wird in Gieboldehausen der Nachfolger für den amtierenden Samtgemeindebürgermeister Reinhard Grobecker (CDU) gewählt. Zehn Bewerber hatten sich ursprünglich darum bemüht, Kandidat der CDU zu werden. Zwei waren schließlich in die engere Wahl gekommen und hatten sich den Fragen von Samtgemeindefraktion und erweitertem Vorstand gestellt.

Danach hätten sich diese Gremien für Dornieden ausgesprochen, erläutert CDU-Samtgemeindeverbandsvorsitzende Birgit Hundeshagen. Gegenüber dem zehn Jahre jüngeren Mitbewerber – nach Tageblatt-Informationen ein Sachbearbeiter einer Kommunalverwaltung im Landkreis – habe schließlich die größere Erfahrung Dorniedens in der regionalen Politik den Ausschlag gegeben, so Hundeshagen. Die gebürtige Breitenbergerin Dornieden steht unter anderem an der Spitze des CDU-Verbandes Gleichen und sitzt dort auch im Gemeinderat.

Die Entscheidung sei nicht einstimmig, sondern „mit Mehrheit“ gefallen, berichtet Hundeshagen. Letztlich stünden Parteivorstand und Fraktion jedoch einmütig hinter der Bewerberin. „Nun warten wir auf die Urwahl, dann können die Mitglieder entscheiden – und natürlich auch einen anderen Kandidaten benennen“, erklärt sie. Die CDU-Mitglieder kommen am 28. Oktober ab 19.30 Uhr im Niedersachsenhof in Gieboldehausen zusammen. Neben der Wahl des Kandidaten steht eine Rede von Christine Hawighorst auf dem Programm. Die 46-Jährige ist Chefin der Niedersächsischen Staatskanzlei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bürgermeister-Kandidatin

Leicht hat es sich die Samtgemeinde-CDU nicht gemacht, als Ersatz für den nicht mehr antretenden Amtsinhaber Reinhard Grobecker einen Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl in einem Jahr zu finden.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter