Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Hand in Hand

„Camillo und Peppone“ in Breitenberg Hand in Hand

Seit dem ersten Camillo-und-Peppone-Treffen hat sich einiges getan: Ein Netzwerk zwischen Kommen und Kirchen in Südniedersachsen ist entstanden, haupt- und ehrenamtliche Helfer haben sich kennengelernt, und eine Charta wurde erstellt. Um eine erste Bilanz zu ziehen, soll es am Freitag ein Fest mit Workshop geben.

Voriger Artikel
Lebenshilfe stellt neue Räume vor
Nächster Artikel
Kunstausstellung im Pfarrheim

B. Galluschke

Quelle: Oliver Thiele

Breitenberg. Fünf Mal hätten sich die Initiatoren bisher zu „Camillo und Peppone“ getroffen, berichtet die Demografiebeauftragte des Landkreises Göttingen, Regina Meyer. Mit jedem der Treffen sei das Netzwerk gestärkt und vergrößert worden, das auf dem Dekanat Untereichsfeld zusammen mit der evangelischen Kirche, dem Caritas-Verband und dem Landkreis Göttingen fußt. Besonders wichtig sei den Initiatoren dabei gewesen, eine Schnittstelle zwischen Initiativen in der Stadt Duderstadt und in den Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen zu schaffen. Und dies sei gelungen. „Eichsfeld plus“ laute dabei das Motto, denn die Kommunen und Kirchen legten besonderen Wert auf die Kooperation im gesamten Raum Südniedersachen.

„Das nächste Treffen soll in einem anderen Rahmen als Fest und Begegnung stattfinden“, kündigt Propst Bernd Galluschke an. Außer der weiteren Arbeit an Projekten, die zur Mitmenschlichkeit und Solidarität in der Region beitragen sollen, seien Musik und ein gemeinsames Essen geplant. Auch eine „kleine Überraschung“ werde es geben, so Meyer.

So soll die Brass & Drum Band aus Mingerode spielen, bevor eine Bilanz der bisherigen Ergebnisse gezogen werde, erklärt Meyer. Außerdem sei ein Auftritt der New Voices of Gospel geplant, bevor in Gruppen gearbeitet werde. Das Thema laute „Zusammen geht mehr“. Der Dank an die Engagierten und die Planungen für die Zukunft sollten gleichermaßen Raum erhalten. Teilnehmen könnten die Aktiven der Initiative Camillo und Peppone wie auch weitere Interessierte aus der Stadt Duderstadt, der Samtgemeinde Gieboldehausen und der Samtgemeinde Radolfshausen. Das Fest samt Workshop soll am Freitag, 26. August, um 19 Uhr im Forsthaus Hübental, Hübentalstraße 999 in Breitenberg, beginnen.

„Nutzen Sie die Mischung aus kommunalen und kirchlichen Vertretern aus der Region als Chance für die Aktivierung alter Verbindungen und neuer Kontakte - zum Wohle der drei innerlich verbundenen Kommunen“, ruft Meyer zur Teilnahme auf. Informationen und Anmeldung unter Telefon 0 55 27 / 84 74 16. Das nächste Treffen nach dem Helhferfest ist für den 29. November geplant. ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter