Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Comeback für Gemeindekreuz

Brochthausen Comeback für Gemeindekreuz

Mehr als 100 Jahre lang hat das vier Meter hohe Gemeindekreuz das Ortsbild Brochthausens an der Durchfahrtstraße geprägt, seit vier Jahren ist der Sockel verwaist.

Voriger Artikel
Schulprojekt leidet unter Vandalismus
Nächster Artikel
Ortsbrandmeister in Langenhagen bestätigt

Das Gemeindekreuz soll bald wieder in der Ortseinfahrt in Borchthausen stehen.

Quelle: r

Brochthausen. Seitdem ist das beim Bauhof eingelagerte Kreuz, das nach einem Verkehrsunfall abgenommen werden musste, immer wieder Thema im Ortsrat gewesen. Jetzt konnten Nägel mit Köpfen gemacht werden. In den nächsten Wochen werde das Gemeindekreuz von 1907 wieder an der alten Stelle platziert und geweiht werden, teilt Ortsbürgermeister Lothar Koch (CDU) mit.

Zurzeit werde das Kreuz restauriert, die Finanzierung der Kosten in Höhe von 11 000 Euro sei durch Spenden möglich geworden. Wie Koch selbst hat auch der FC Brochthausen Geld für das städtische Kreuz gespendet, die Kirche nicht. Auch die Gesellschaft für Arbeit- und Berufsförderung bringe sich ein, sagt Koch.

Der Ortsrat war dem kostengünstigen Vorschlag von Bauamtsleiter Johannes Böning gefolgt, das Betonfundament wieder zu komplettieren und den ummauerten Stahlträger darüber mit Eichenholz zu verkleiden statt ihn mit Putz und Ornamenten zu restaurieren. Am Kreuz sollen die Abdeckungen aus Holz durch Zinkblech ersetzt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter