Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Copperhead Road begeistern auf dem Gerblingeröder Pferdeberg

616 Bewerbungen Copperhead Road begeistern auf dem Gerblingeröder Pferdeberg

Angelehnt an den Südstaatenrock haben Copperhead Road ihren eigenen Stil „Harz Mountain Rock“ kreiert. Diesen präsentierten sie am Sonnabendabend in der Waldgaststätte Zur schönen Aussicht auf dem Pferdeberg.

Voriger Artikel
Musikalisches Mahl in der Duderstädter BBS-Mensa
Nächster Artikel
Zwei Wildunfälle im Landkreis Eichsfeld

Copperhead Road auf dem Gerblingeröder Pferdeberg

Quelle: NR

Gerblingerode. „Der Southern Rock hat uns musikalisch geprägt“, erläutern Sänger Lars Armbrecht und Gitarrist Roger Jünemann. Schlagzeuger Andreas Brühler ergänzt: „Wir spielen zwar auch Coverstücke, aber zu 60 Prozent haben wir eigene Songs am Start.“ Die haben sie auch bereits auf Tonträger gepresst. „Wir haben 2012 eine EP mit fünf Songs und 2014 eine CD mit eigenen Stücken aufgenommen“, so Brühler, der für mögliche Liveauftritte unter anderem auf Stadtfesten im kommenden Jahr nicht nur auf der Bühne Gas gegeben hat. „Ich habe insgesamt 616 Bewerbungen verschickt.“

 

 

Wenn die Adressaten dieser Briefe den „Harz Mountain Rock“ von Copperhead Road auf dem Pferdeberg gehört hätten, würden sie sicher nicht zögern, denn das Quintett zog das Publikum von Beginn an auf seine Seite – unter anderem die 19-jährige Denise Junghans und die ein Jahr jüngere Melia Szemeitat, die für das Konzert aus Osterode angereist waren. „Uns gefällt die Musik“, so die beiden jungen Frauen, die textsicher mitsangen und dabei ihre langen Haare fliegen ließen. „Das ist einfach ehrliche, handgemachte Rockmusik. Das gibt es heute nicht mehr so oft.“

 

von Rüdiger Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter