Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Gesichterim Verein

DLRG verabschiedet FSJ-ler und stellt zwei neue Mitarbeiter vor Neue Gesichterim Verein

Abschied und Willkommen: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Ortsverband Eichsfeld, wird sich bei einer kleinen Feier am Freitag, 29. Juli, von den bisherigen Teilnehmern im Freiwilligen Sozialen Jahr im Sport verabschieden.

Voriger Artikel
LED-Beleuchtung und Barrierefreiheit
Nächster Artikel
Kleine Künstler im Stadtpark

Seit mehr als zehn Jahren beteiligt sich der DLRG an der Initiative des Landessportbundes.

Quelle: Archiv

Duderstadt. Zugleich heißt die Vereinigung die neuen Mitarbeiter um 19.30 Uhr im Vereinsheim an der Bundesstraße zwischen Duderstadt und Teistungen in ihren Reihen willkommen.

Seit mehr als zehn Jahren beteiligt sich der Verein an der Initiative des Landessportbundes, jungen Menschen im Eichsfeld nach der Schule oder einer Lehre ein Jahr der Orientierung zu bieten. Mehr als zwei Dutzend FSJ-ler sind in diesen Jahren im Verein „Mitarbeiter auf Zeit“ gewesen, viele davon bei der DLRG als Hilfsorganisation mit deutlich sportlicher Ausprägung geblieben.

In diesem Jahr werden der Duderstädter Nils Senge und die Neustädterin Birthe Dölfes den Verein verlassen. Birthe Dölfes beginnt eine Lehre als Altenpflegerin, Nils Senge hat einen Ausbildungsplatz bei der Universitätsmedizin in Göttingen sicher.

Neu im Aktivenkreis aufgenommen werden aufgenommen Madlin Diederich aus Werxhausen und Carlo Bonn aus Duderstadt. Während Madlin Diederich bislang klare Vorstellungen von Ihrer Zukunft hat und ein Lehramtsstudium beginnen will, möchte Carlo Bonn die Zeit bei der DLRG als Orientierungsphase nutzen.

Dabei kennt er schon als Ehrenamtlicher Strukturen und Arbeitsfelder der DLRG-Eichsfeld. Die junge Werxhäuserin wird sich zudem ihre Arbeitszeit zwischen DLRG Eichsfeld und der Grundschule Nesselröden aufteilen, was nach Aussage von DLRG-Vizechef Marcus Pötzl „durchaus üblich und praktikabel sei“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter